Jacques Palminger

20.01.15 Dienstag, 19.30 h

Ausverkauft!

Jacques Palminger & 440 Hz Trio feat. Lydia Schmidt (Voc) & Jan Heinemann (Vibraphon): Jzz & Lyrk

Im Rahmen von: Literatur 2020. Kongress der Veranstalter. Standpunkt und Perspektiven

Das gesamte Kongressprogramm finden Sie hier als PDF-Flyer.

Vor vier Jahren verabredete das Literaturhaus mit dem Universalkünstler Jacques Palminger, der die tragische Welt mit seinen Melodien von der B-Seite beflockt, eine Jazz- und Lyrik-Lesung. Der Abend mit dem sich hierfür findenden 440 Hz Trio war Weltpremiere und geriet zur Entrückung, Verzauberung, zum Absurditorium. „Lalalalala!“ lullten alle schon beim Intro. Alles schien möglich. Ein Jahr später erschien ein Jazz-Album (Staatsakt) und ein Auftritt bei den Theaterformen folgte. Inzwischen hat Palminger sein Trio fünfköpfig werden lassen. Und nun treten sie im Abendprogramm des Veranstalterkongresses „Literatur 2020“ auf. Richard von der Schulenburg (E-Piano), John Raphael Burgess (E-Bass), Olve Strelow (Drums) und all die vielen anderen dieses Trios. Ein lebendiges Beispiel für Mitwippkultur, für lachhafte Pointenlosigkeit, für abseitige Gelegenheitsmystik, für Großraumdiscojazz, für eine Literatur des Sinnterrorismus, für lakritzschwarze Poesie und nudelweiche Beats, für eine unvermutete Freiheit.

Literatur 2020. Kongress der Veranstalter sitzt auf Stand-Up von Wilkhahn

Gefördert durch Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main und Oliver Wyman

Eintritt 9 / 6 Euro / Restkarten an der Abendkasse

Ausverkauft!, Januar, 2015, Literatur
In Kalender eintragen