Hasnain Kazim
Emilia Roig
Lena Gorelik

WIR SIND HIER.22 Festival für kulturelle Diversität

In der zweiten Ausgabe von WIR SIND HIER. vom 18. bis 20. Februar 2022 befassen sich Autor*innen und Journalist*innen in Diskussionen und Lesungen mit dringenden Fragen unserer Zeit. Im Fokus sind die Entwicklung antirassistischer Arbeit in Politik, Literatur und Gesellschaft, der Zusammenhang von Frauenfeindlichkeit und Rassismus, das Schreiben von Literatur nach Ereignissen wie dem Mordanschlag von Hanau 2020 und das Vererben und Ererben von Migrationsgeschichten. WIR SIND HIER. zeigt die Vielfalt aktueller deutschsprachiger Literatur und gibt Menschen Raum, die selbst aufgrund ihrer Arbeit, aufgrund ihres Geschlechts, ihrer tatsächlichen oder vermeintlichen Herkunft oder Religion Opfer von Diskriminierung sind.

Gäste: Shida Bazyar, Teresa Bücker, Asal Dardan, Aladin El-Mafaalani, Lena Gorelik, Dilek Güngör, Aylin Karabulut, Hasnain Kazim, Ozan Zakariya Keskinkılıç und Emilia Roig.

Moderatorinnen: Hadija Haruna-Oelker, Dunja Hayali, Salwa Houmsi und Miryam Schellbach

Schirmherrinnen: Kultur- und Wissenschaftsdezernentin Dr. Ina Hartwig und Bildungsdezernentin Sylvia Weber

 

Festivalprogramm – Hybrid
Veranstaltungen WIR SIND HIER.22

18. Februar 2022, 19.30 Uhr
POLITIK, GESELLSCHAFT, LITERATUR:
WIR SIND HIER, WO STEHT DEUTSCHLAND?

Mit Aladin El-Mafaalani, Aylin Karabulut,
Hasnain Kazim und Mirrianne Mahn
Moderation: Dunja Hayali

19. Februar 2022, 19.30 Uhr
INTERSEKTIONALITÄT: DIE FEMINISTISCHE DIMENSION
Mit Teresa Bücker und Emilia Roig
Moderation: Hadija Haruna-Oelker

20. Februar 2022, 15.00 Uhr
SCHREIBEN IM HIER: SCHREIBEN NACH HANAU
Mit Shida Bazyar und Lena Gorelik
Moderation: Miryam Schellbach
Kulturforum Hanau

20. Februar 2022, 19.30 Uhr
GERMAN DREAM: WIR SIND DIE ERBEN
Mit Asal Dardan, Dilek Güngör
und Ozan Zakariya Keskinkılıç
Moderation: Salwa Houmsi

 

WIR SIND HIER. wird durch den Kulturfonds Frankfurt RheinMain, das Bildungsdezernat, die Crespo Foundation, das Amt für multikulturelle Angelegenheiten sowie das Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main gefördert.

In Kooperation mit der Bildungsstätte Anne Frank und der DEXT-Fachstelle Hanau.

Tickets:
Saalticket 7 / 4 Euro
Streamingticket 5 Euro
Streamingpass 10 Euro
Tickets kaufen

WIR SIND HIER. bei Twitter und Instagram!