News

Die Schönsten Deutschen Bücher 2022

September 2022: auch in diesem Jahr hat die Stiftung Buchkunst die „Die Schönsten Deutschen Bücher“ ausgezeichnet. Eine Jury von Expertinnen und Experten wählte die 25 Bücher aus. Seit dem 8. September sind die prämierten Bände im Foyer des Literaturhauses Frankfurt ausgestellt. Zum Anfassen, Erleben, Blättern und Lesen. Darunter auch das Schönste Deutsche Buch 2022: „Babyn Yar. Past, Present, Future“. Ein Forschungsprojekt des Babyn Yar Holocaust Memorial Center untersucht darin das Unfassbare, das an zwei Tagen im September 1941 unweit des Zentrums von Kiew geschah: der Massenmord von über 33.000 Kiewer Juden durch die nationalsozialistischen Besatzer. Der Band ist erschienen bei Spector Books, Leipzig.

Anmeldung zum Pop-Up-Empfang #WIRMACHENBUECHER

September 2022: Unser Pop-Up-Empfang #WIRMACHENBUECHER zur Frankfurter Buchmesse ist für die Branche und offen für alle, die Bücher lieben – am 20.10. von 21.00 bis 01.00 Uhr im Literaturhaus.
Nun hat der Anmeldezeitraum für all diejenigen begonnen, die an diesem Abend selbst zu Gastgeberinnen und Gastgebern werden wollen und einen Empfangsstand, mobil und gebaut aus Bierkiste, Besenstiel und Banner (das Starter-Set ab 70 Euro) reservieren möchten. Bis zum 17.10. ist die Anmeldung per Mail mit diesem Formular möglich.

Das Herbstprogramm ist online!

Juli 2022: Der Kartenvorverkauf für das Herbstprogramm hat begonnen.

Tickets sind ab sofort für alle Veranstaltungen im September und Oktober erhältlich. Für unsere Hybridveranstaltungen können Sie ab sofort auch Streamingtickets erwerben. Mit dem Streaming-Abo bekommen Sie in einem Paket die Zugangsdaten für 26 Veranstaltungen! Der Vorverkauf für die Veranstaltungen im November und Dezember beginnt am 15.09., 10.00 h. Alle weiteren Details finden Sie im Kalender und in unserem Kartenshop.

Das Herbstprogramm des Jungen Literaturhauses ist online

Juli 2022: Das Programm des Jungen Literaturhauses für den Zeitraum September bis Dezember 2022 ist erschienen.
Freuen Sie sich in den kommenden Monaten auf viele spannende Veranstaltungen, Lesungen und Workshops.
Für die Veranstaltungen im September und Oktober sind Tickets ab dem 28.07., 10.00 h erhältlich, für die Veranstaltungen im November und Dezember ab 15.09.

Eine Übersicht aller Angebote finden Sie hier.
Ausführlichere Informationen gibt es im Kalender.

WÖRTERMEER GEHT IN EINE NEUE RUNDE

Juli 2022: Im Rahmen von „WÖRTERMEER – Literatur erleben“ führt das Literaturhaus Frankfurt im Schuljahr 2022/23 Angebote kultureller Bildung für Schülerinnen und Schüler aller weiterführender Schulen aus Frankfurt und der Region durch: Poetry-Slam mit Dalibor Marković, Comic-Workshops mit Valentin Krayl, Abendlesung und Autorentreffen mit Theresia Enzensberger, Lesung mit Chantal-Fleur Sandjon, Journalistisches Schreiben mit Tim Evers & Lena Schumacher, Literarisches Übersetzen aus dem Englischen mit Tobias Schnettler und eine Schreibwerkstatt mit Sina Ahlers.     

Anmeldung bis 23.09.2022. Ausführliche Infos finden Sie hier

Literatur auf ARTE

Der Fernsehsender ARTE ist Kulturpartner des Netzwerks der Literaturhäuser, zu dem auch das Literaturhaus Frankfurt gehört. Eng vernetzt sorgen die Partner gemeinsam für den Erfolg anspruchsvoller Kulturformate. So finden bei den Buchmessen in Leipzig und Frankfurt gemeinsame Veranstaltungen statt und ARTE engagiert sich in den Verbundprojekten von literaturhaus.net. In den Literaturhäusern werden zudem regelmäßig Previews von ARTE-Filmen über Literatur und Literaten gezeigt. Darüber hinaus präsentiert der Fernsehsender monatlich Empfehlungen zu Literatur auf ARTE.
Einen Überblick über Literatur auf ARTE im September 2022 finden Sie hier.

Melanie Mühl, Hauke Hückstädt und Julia Schoch

Literaturhaus Frankfurt goes F.A.Z.-Bücher-Podcast

Seit 2020 gibt es Literaturhaus-Lesungen auch als Podcast! Aktuell: „Das Vorkommnis“, Julia Schoch im Gespräch mit Melanie Mühl und Hauke Hückstädt. Hier gehts zur Folge.

Außerdem die Märzausgabe 2020 zur Leipziger Buchmesse mit einem Gespräch zwischen Literaturhausleiter Hauke Hückstädt und FAZ-Feuilleton-Chefin Sandra Kegel zu „Literatur in Einfacher Sprache“ und „LiES! Das Buch“
(ab Min. 32).