News

Das Frühjahrsprogramm ist online!

Dezember 2021: Der Kartenvorverkauf für das Frühjahrsprogramm hat begonnen.

Saaltickets sind ab sofort für alle Veranstaltungen im Januar, Februar und März erhältlich. Für alle Hybridveranstaltungen können Sie ab sofort auch Streamingtickets erwerben. Oder Sie entscheiden sich gleich für ein Streaming-Abo und bekommen in einem Paket die Zugangsdaten für 20 Veranstaltungen (der besondere Geschenk-Tipp zu Weihnachten!). Alle weiteren Details finden Sie im Kalender und in unserem Kartenshop. Bitte beachten Sie außerdem unsere Hinweise zu Hygiene- und Schutzmaßnahmen.

Die Schönsten Deutschen Bücher 2021

September 2021: die Stiftung Buchkunst hat auch in diesem Jahr wieder die „Die Schönsten Deutschen Bücher“ ausgezeichnet. Eine Jury von Expertinnen und Experten wählte die 25 Bücher aus, die sich nun ganz offiziell die schönsten nennen dürfen. Seit dem 8. September sind die 25 prämierten Bände im Foyer des Literaturhaus Frankfurt ausgestellt. Zum Anfassen, Erleben, Blättern und Lesen.
Darunter auch das Schönste Deutsche Buch 2021: „Man kann keine Steine Essen – Kochbuch eines japanischen Bildhauers“, basiert auf Rezepten und Fotografien des in Stuttgart lebenden japanischen Bildhauers Shinroku Shimokawa, erschienen bei Prima Publikationen, Stuttgart/Basel.

Literatur auf ARTE

Der Fernsehsender ARTE ist Kulturpartner des Netzwerks der Literaturhäuser, zu dem auch das Literaturhaus Frankfurt gehört. Eng vernetzt sorgen die Partner gemeinsam für den Erfolg anspruchsvoller Kulturformate. So finden bei den Buchmessen in Leipzig und Frankfurt gemeinsame Veranstaltungen statt und ARTE engagiert sich in den Verbundprojekten von literaturhaus.net. In den Literaturhäusern werden zudem regelmäßig Previews von ARTE-Filmen über Literatur und Literaten gezeigt. Darüber hinaus präsentiert der Fernsehsender monatlich Empfehlungen zu Literatur auf ARTE.

Einen Überblick über Literatur auf ARTE im Januar 2022 finden Sie hier.

Literaturhaus Frankfurt goes F.A.Z.-Bücher-Podcast

Seit 2020 gibt es Literaturhaus-Lesungen auch als Podcast! Aktuell: „Geborgen oder bedroht: Martin Becker, Angela Lehner und Andreas Moster über Kleinstadtfarben im Roman“. Das Gespräch führt Jan Wiele. Hier gehts zur Folge.

Außerdem hier die Märzausgabe zur Leipziger Buchmesse mit einem Gespräch zwischen Literaturhausleiter Hauke Hückstädt und FAZ-Feuilleton-Chefin Sandra Kegel zu „Literatur in Einfacher Sprache“ und „LiES! Das Buch“ (ab Min. 32).