News

Preis der Literaturhäuser 2024 an Fiston Mwanza Mujila

Februar 2024: Das Netzwerk der Literaturhäuser verleiht den Preis der Literaturhäuser 2024 an Fiston Mwanza Mujila. Fiston Mwanza Mujila, 1981 in  Lubumbahi, Kongo geboren, lebt und arbeitet seit Jahren in Graz, schreibt Lyrik, Prosa und Theaterstücke und unterrichtet Literaturen afrikanischer Länder an der Universität Graz. Die Slawistin und Übersetzerin Claudia Dathe, geboren 1971, erhält 2024 den Sonderpreis des Netzwerks der Literaturhäuser. Der Preis wird am 22. März 2024 im Rahmen einer Veranstaltung auf der Leipziger Buchmesse verliehen.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung.

Fiston Mwanza Mujila ist am 18. April 2024,19.30 Uhr im Literaturhaus Frankfurt zu Gast. Tickets sind ab Mitte März erhältlich.

Mitglied werden

Januar: Werden Sie Mitglied und unterstützen Sie das Literaturhaus Frankfurt am Main e.V. als herausragende kulturelle Institution in Frankfurt und der Region Rhein-Main. Mit Ihren Spenden leisten Sie einen wichtigen Beitrag, um Literatur in Frankfurt zu vermitteln und erlebbar zu machen, kulturelle Werte und intellektuellen Austausch zu pflegen. Für jährlich 90 € profitieren sie als Mitglied von den ermäßigten Eintrittspreisen, von exklusiven Veranstaltungen sowie kostenlosen Informationen rund um die Veranstaltungen des Literaturhauses. Mehr Informationen zur Mitgliedschaft finden Sie hier.

Das Winter-Programm 2024 ist online!

Dezember 2023: Der Kartenvorverkauf für das Winter-Programm hat begonnen.

Saaltickets sind ab sofort für alle Veranstaltungen im Januar, Februar und März erhältlich. Für alle Hybridveranstaltungen können Sie Streamingtickets erwerben, oder gleich unser Streaming-Abo mit den Zugangsdaten für 18 Veranstaltungen.
Alle weiteren Details finden Sie im Kalender und in unserem Kartenshop.

Bodo Kirchhoff

Literaturhaus Frankfurt goes F.A.Z.-Bücher-Podcast

Seit 2020 gibt es Literaturhaus-Lesungen auch als Podcast! Aktuell: „Seit er sein Leben mit einem Tier teilt“, Bodo Kirchhoff im Gespräch mit Sandra Kegel. Hier gehts zur Folge.

Literatur auf ARTE

Der Fernsehsender ARTE ist Kulturpartner des Netzwerks der Literaturhäuser, zu dem auch das Literaturhaus Frankfurt gehört. Eng vernetzt sorgen die Partner gemeinsam für den Erfolg anspruchsvoller Kulturformate. So finden bei den Buchmessen in Leipzig und Frankfurt gemeinsame Veranstaltungen statt und ARTE engagiert sich in den Verbundprojekten des Netzwerks der Literaturhäuser. In den Literaturhäusern werden zudem regelmäßig Previews von ARTE-Filmen über Literatur und Literaten gezeigt. Darüber hinaus präsentiert der Fernsehsender monatlich Empfehlungen zu Literatur auf ARTE.
Einen Überblick über Literatur auf ARTE im Januar 2024 finden Sie hier.

Das Winter-Programm des Jungen Literaturhauses ist online

Dezember 23: Das Programm des Jungen Literaturhauses für den Zeitraum Januar bis Juli 2024 ist erschienen.
Freuen Sie sich in den kommenden Monaten auf viele spannende Veranstaltungen, Lesungen und Workshops.

Eine Übersicht aller Angebote finden Sie hier.
Ausführlichere Informationen gibt es im Kalender.

Die Schönsten Deutschen Bücher 2023

September 2023: auch in diesem Jahr hat die Stiftung Buchkunst die „Die Schönsten Deutschen Bücher“ ausgezeichnet. Eine Jury von Expertinnen und Experten wählte die 25 Bücher aus. Seit dem 11. September sind die prämierten Bände im Foyer des Literaturhauses Frankfurt ausgestellt. Zum Anfassen, Erleben, Blättern und Lesen. Darunter auch das Schönste Deutsche Buch 2023: „Shell Reader", gestaltet vom Canell / Watkins Studio. Der Band begleitet eine aus mehreren Tonnen Muscheln bestehende Installation der schwedischen Bildhauerin Nina Canell. Er ist erschienen bei BOM DIA BOA TARDE BOA NOITE, Berlin.