Kleines Foyer

Der sachliche Raum zwischen Lesekabinett und Salon Schöne Aussicht im Obergeschoss, wahlweise auch als Durchgang zu diesen. An den
Wänden Autorenporträts von Barbara Klemm (u.a.). 26 m², geeignet für Stehempfang, kleine Arbeitsrunden und -gespräche sowie für Catering.

Lesesaal

Autorenzimmer

Das Autorenzimmer im Erdgeschoss wird zumeist zur Hinterbühne während aller Veranstaltungen im Lesesaal
und bietet ca. 9 Personen Platz (12 m²).

 

Restaurant

Restaurant

Literatur und leibliches Wohl gehören zusammen. Das Restaurant Goldmund verfügt über Terrasse und Sommergarten.
Die Küche ist hervorragend und das Team erfahren, wenn es um Ihre Feierlichkeit oder Catering für Ihren Empfang geht.
Montag bis Freitag von 12.00 bis 01.00 h und samstags von 18.00 bis 01.00 h geöffnet. Sonntag ist Ruhetag.

Foyer

Das Foyer mit Marmorboden und großzügigem Treppenhaus verbindet alle Räume des Literaturhauses miteinander.
Zwischen Lesesaal und Restaurant Goldmund gibt es viel Platz, 140 m², für einen repräsentativen Empfang.

Lesesaal

Lesesaal

Der repräsentative, große Saal im Erdgeschoss mit Kronleuchtern und großen Fenstern mit Mainblick. 180 m², max. 199 Sitzplätze.
Der Lesesaal eignet sich für Tagungen, Seminare, Feiern und festliche Dinners.

Salon Schöne Aussicht

Salon Schöne Aussicht von Wilkhahn

Der Salon Schöne Aussicht ist ein vielseitig nutzbarer Raum im Obergeschoss. Er ist exklusiv mit hochwertigen
Konferenz- und Loungemöbeln des Herstellers Wilkhahn ausgestattet. 72 m², max. 40 Sitzplätze

Raum "Gesammelte Untertreibungen"

Gesammelte Untertreibungen

Ein Raum unsentimentalen Erinnerns im Obergeschoss des Frankfurter Literaturhauses als ständige Installation, die der Persönlichkeit
und dem Wirken des Frankfurter Kabarettisten und Schriftstellers Matthias Beltz (1945 - 2002) gewidmet ist. Ausgestattet von
Tobias Rehberger und Michael Callies. Sie können den Raum auf Anfrage besichtigen; für Vermietungen steht er nicht zur Verfügung.

Lesekabinett

Lesekabinett

Der stimmungsvolle Raum im Obergeschoss mit Vitrinen und Regalen voller handsignierter, widmungsreicher Bücher.
Zahlreiche Leuchter, Kunstlichtdecke, kein Tageslicht, 140 m², max. 99 Sitzplätze