sexyunderground

Treffen im Untergrund

Wer schreibt, bleibt

Die Gruppe für ehemalige Teilnehmer*innen des Schreibzimmers und andere Nachwuchsautor*innen

Hier passiert es! Unter dem Namen sexyunderground trifft sich der literarische Nachwuchs der Stadt zum Schreiben, Diskutieren und Lesen. Im Literaturhaus. Beinahe unverbindlich, dabei immer engagiert und neugierig. Gegründet wurde dieses Kollektiv von ehemaligen Teilnehmer*innen des Schreibzimmers der Schreibwerkstatt für Jugendliche. Aber inzwischen kommen immer mehr Autor*innen dazu, die einfach produktiven Anschluss und kreativen Austausch suchen. Einmal im Monat treffen sich alle, die Zeit haben und gerade einen eigenen Text vorstellen und andere Meinungen dazu hören möchten im Matthias Beltz-Raum (Gesammelte Untertreibungen). Aber man kann auch einfach nur kommen und mitdiskutieren. Und immer wieder gibt es auch Input von außen: die Lyriker Marcus Roloff oder Yevgeniy Breyger etwa diskutieren mit. Oder die Lektorin Petra Gropp spricht über ihre Arbeit oder die Schauspielerin Anna Böger gibt Tipps für einen gelungenen Leseauftritt. Und einmal im Jahr lädt das Literaturhaus den sexyunderground ein, neue Texte auf der Bühne des Literaturhauses zu präsentieren.

Die Treffen finden einmal monatlich, jeweils freitags um 18.00 h statt. Die Termine findet ihr im Kalender. Wer vorbeischauen möchte, meldet sich bei Benno Hennig von Lange über vonlangeliteraturhaus-frankfurtde.

Der sexyunderground auf Facebook!