Karen Köhler
Rike Scheffler
Schreibzimmer 2020 - Die Anthologie
Die Teilnehmer des Schreibzimmers 2018

Schreibzimmer 2021

Die Schreibwerkstatt für alle von 14 bis 18 Jahren

Schreibst Du? Möchtest du lernen, worauf es beim Schreiben ankommt? Willst du mit richtigen Schriftstellerinnen zusammenarbeiten und dich mit anderen austauschen? Dann bewirb dich jetzt für das Schreibzimmer 2020 im Literaturhaus Frankfurt und schick uns deine Texte! An drei Wochenenden und bei der großen Abschlusslesung kannst du im Literaturhaus Frankfurt dabei sein! Außerdem erscheinen deine Texte in der Schreibzimmer-Anthologie. 

Bewerben kannst du dich ab sofort für 

das Prosa-Schreibzimmer

LÜGEN
mit Karen Köhler 

Wir alle Lügen. In unterschiedlichen Situationen und in unterschiedlichem Ausmaß. Wo warst du? Äh, bei einer Freundin? Hast du die Aufgaben gemacht? Ja, klar, hab ich. Bist du schwul? Nee, wieso? Liebst du mich? Ja. Ihre Fahrkarte bitte. Moment, ich hatte sie doch eben noch in dieser Tasche. Hast du geraucht? Nein! Kommst du heute Abend? Nee, leider keine Zeit. Wie findest du meine neue Frisur? Voll nice, echt.  Hast du Angst? Quatsch!
Mit nur zwei kurzen Sätzen können wir ganze Situationen erzählen, ohne viel über Figuren zu wissen. Das Lügen wird mal zum Rettungsanker mal Schwimmflügel, mal zur Deckung oder Eintrittskarte, mal kauft es uns nur ein paar Minuten Zeit. Aber wie das so mit dem Lügen ist, braucht eine Lüge meist eine weitere, um sie zu verstecken, und die dann noch eine und so weiter... Ehe wir uns versehen, stehen wir in einem ganzen Lügenwald. Wie kommen wir da nur wieder raus?
Ich möchte euch beim Schreiben zu Handlung inspirieren, einem Weg von A nach B, bei dem etwas schiefläuft. Ich möchte euch zu Figuren inspirieren, die Fehler machen. Wir brauchen das Scheitern unserer Figuren, damit wir uns im Schreiben ausprobieren können. Ich möchte euch zu Geschichten inspirieren, die eine Richtung haben, die Haken schlagen, eine Wendung nehmen. Probiert euch aus! Geht Umwege! Lasst eure Figuren in Schieflage geraten. Rettet sie oder lasst sie scheitern. Ich freue mich auf eure Pinocchio-Nasen! Hey Ho, Let’s Go!“
Karen Köhler 

oder das Lyrik-Schreibzimmer

DEAR FUTURE
mit Rike Scheffler 

Wie stellst du dir die Zukunft vor? Wie willst du in ihr sein? Wie werden die Menschen nach uns leben und lieben? In neuen Körpern, Geschlechtern und Gefühlen — und arbeiten tut nur noch, wer Lust hat oder die KI? Werden wir die globale Pandemie, die kapitalistischen Ausbeutungen und strukturellen Diskriminierungen, die Klimakrise überwunden haben? Werden wir unser Miteinander für die Lebewesen auf diesem Planeten gerechter, nachhaltiger, liebevoller, lässiger gestalten? Und welche Rollen glaubst du, kann deine Stimme, die der Poesie und der Kunst für den Weg dorthin spielen? Im Lyrik-Schreibzimmer DEAR FUTURE lade ich dich ein, mit mir und anderen Schreibbegeisterten unsere eigenen Zukunftsvisionen (weiter) zu entwickeln. Lasst uns mit Gedichten Welten und Seinsweisen herbeischreiben, von denen wir selbst gern ein Teil wären, uns gemeinsam in diese hineinwagen. Lasst uns Gedichte als Werkzeuge begreifen, als Experimente, Blaupausen und Powerzellen für Utopien. Und lasst uns auch schauen, in welche digitalen und realen Räume wir (unsere) Gedichte noch tragen wollen, welche Formen Gedichte in Zukunft annehmen können — z.B. online als Post, als Songtext oder Soundstück, als Performance, Kunstintervention oder auch als Slogan für Demonstrationen und Protest. 
Ich freu mich auf deine und eure Einsendungen! Alle Texte sind willkommen. Denn wir sind jetzt hier. 
Und wir können mit- und umgestalten!
Denn niemand ist ein weißes Blatt Papier.“
Rike Scheffler 

Wann findet was statt? 

Ab sofort und noch bis zum 23.8.21 kannst du dich für das Schreibzimmer bewerben. An folgenden Wochenenden finden die beiden Werkstätten jeweils von 10 Uhr bis 16.30 Uhr statt: 30./ 31.10. und 13./ 14.11. und 27./ 28.12.2021. 
Die Abschlusslesung mit allen Teilnehmern findet am Donnerstag, 24.2.2022 um 19.30 Uhr statt. 

Und wo? 

Im Literaturhaus Frankfurt, Schöne Aussicht 2, 60311 Frankfurt am Main 

Was ist mit Corona? 

Im Moment wissen wir noch nicht, wie die Regelungen und Empfehlungen Ende dieses Jahres aussehen werden. Wir werden uns aber - sobald feststeht, wie es während der Schreibwerkstätten aussieht - bei allen Teilnehmer*innen melden und sie informieren, was das für das Schreibzimmer bedeutet. Im letzten Jahr fanden alle Termine digital statt, zur Not würden wir es auch in diesem Jahr wieder so anbieten.

Was kostet der Spaß? 

Nichts! Die Teilnahme ist – dank unserer Förderer – kostenlos. Anreise und gegebenenfalls notwendige Unterkunft musst du aber selbst tragen. 

Wer ist Karen Köhler? 

Karen Köhler wollte Kosmonautin werden, hat Fallschirmspringen gelernt und Schauspiel studiert. Nach zwölf Jahren im Beruf schreibt sie heute Theaterstücke, Drehbücher und Prosa. Sie lebt in Hamburg auf St. Pauli und hatte 2 Mal die Windpocken: 1982 verpasste sie 2 Wochen Schulunterricht, 2014 das Ingeborg-Bachmann-Preis-Wettlesen. Sie findet Mathe gut und den Weltraum und wäre gerne in einer Pogo-Synchronschwimmgruppe.
Ihre Theaterstücke stehen bei zahlreichen deutschen Bühnen auf dem Spielplan, ihr gefeierter Erzählungsband „Wir haben Raketen geangelt“ erschien 2014 und 2019 ihr Roman „Miroloi“, mit dem sie auf der Longlist des Deutschen Buchpreises stand, beide im Hanser Verlag. „LÜGEN“ heißt ihre zweite Schreibzimmer-Werkstatt im Jahr 2021 und auf Instagram findet ihr sie als @antifascist_blacklivesmatter.

Wer ist Rike Scheffler? 

Rike Scheffler wurde 1985 in Berlin geboren, wo sie heute als Dichter*in, Performer*in und Künstler*in lebt. Poesie ist für sie Möglichkeitsraum, transformative Praxis. Gern verdichtet sie Text zu Wort- & Surround-Sound-Installationen im Raum, und nutzt hierfür ihre Stimme, Loopmaschine, Synthesizer und Effektgeräte als Instrument. Scheffler ist Mitglied im Berliner Lyrikkollektiv G13, studierte Psychologie in Berlin und Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Für ihr Schaffen erhielt sie u. a. Arbeitsstipendien der Deutschen Akademie Villa Massimo, der Akademie der Künste Berlin, der Stiftung Brandenburger Tor, des Deutschen Musikfonds sowie den Wiesbadener Orphil-Debütpreis für Lyrik für ihren Gedichtband „der rest ist resonanz“, der 2014 bei kookbooks erschien. Zuletzt realisierte sie Präsentationen ihrer Gedichte, Performances und Soundinstallationen u. a. im Palais de Tokyo, Paris, im Kopenhagener Louisiana Museum of Modern Art, in der Neuen Nationalgalerie und im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart in Berlin sowie auf (Literatur-)Festivals rund um den Globus. 

www.rikescheffler.tumblr.com
www.raumexperimente.net/de/participant/rike-scheffler

Wann und wie bewerbe ich mich? 

Bitte sende uns deine Texte (3–5 Gedichte oder 1–3 Seiten Kurzprosa) als Word- oder OpenOffice-Datei bis zum 23.08.2021 per E-Mail. Worüber du schreiben möchtest, überlassen wir dir. Du kannst dich aber gerne von den Themen der Werkstätten inspirieren lassen.
Folgende Infos brauchen wir unbedingt: Geburtsdatum, Post- und E-Mail-Adresse, Telefonnummer und gerne auch den Namen deiner Schule. Bitte gib an, ob du am Lyrik- oder Prosa-Schreibzimmer teilnehmen möchtest. Die Teilnahme am Schreibzimmer ist kostenfrei.
Ob du dabei bist, erfährst du Ende September. 

Wohin schicke ich meine Bewerbung? 

Literaturhaus Frankfurt am Main e.V.
Benno Hennig von Lange
vonlangeliteraturhaus-frankfurtde
T. 069 – 75 61 84 19 

Wer fördert das Schreibzimmer? 

Das Schreibzimmer 2021 wird von der Ernst Max von Grunelius-Stiftung und der Cronstett- und Hynspergischen evangelischen Stiftung gefördert. 

Du hast die Frist verpasst? 

Schreib weiter und freu dich auf das nächste Jahr! Außerdem kannst du den Jungautor*innen-Newsletter abonnieren. Da gibt es nicht nur Hinweise zu anderen Schreibwerkstätten und Ausschreibungen, sondern auch erlesene Veranstaltungstipps. Und dann kannst du ja mal in deiner Lieblingsbuchhandlung oder im Literaturhaus vorbeischauen! 

Das Schreibzimmer ist vorbei… und jetzt? 

Weiter machen: Schreiben, lesen und im sexyunderground andere junge Autor*innen kennenlernen. Wie das geht? Einfach eine E-Mail an Benno Hennig von Lange schreiben: vonlangeliteraturhaus-frankfurtde. Auch wichtig: Lesen, hören und schauen, was andere Autoren zu sagen haben. Zum Beispiel bei den Veranstaltungen im Literaturhaus Frankfurt! 
Das Junge Literaturhaus auf Instagram! 
 

Überblick

Schreibwerkstätten im Literaturhaus

Seit 2005 gibt es Schreibwerkstätten für Jugendliche im Literaturhaus Frankfurt. Seit 2007 heißen sie Schreibzimmer. 

Schreibzimmer 2020

Lyrik-Schreibzimmer „Alle Wege führen in die Welt“ mit Nadja Küchenmeister
Anna Born, Inga Grote, Marie Stanke, Lavinia Stankovic, Clara Urban, Fanny Walger, Clara Wendel

Prosa-Schreibzimmer „Grenzüberschreitung“ mit Karen Köhler
Lina Daoudi, Leah Skye Dengler, Selin Erdogan, Christine Henne, Lara Horvath, Taisia Litvinova, Ronja Lobner, Amelie Michel, Annina Pelster, Karoline Risse, Florentine Henrica Rudolf, Fanny Stollhans, Finn Tubbe 

Schreibzimmer 2019

 

Lyrik-Schreibzimmer „Wo gehn wir denn hin? - Immer nach Hause.“ (Novalis) mit Nadja KüchenmeisterLina Daoudi, Nelly Carlotta Eisenhauer, Franziska Heinzerling, Lara Sophie Henn, Rike Jumpertz, Laura Leson, Carina Schellhaas, Lola Schoenherr, Fynn Soltau, Finn Stöcker, Justas Veser, Janka Zündorf

Prosa-Schreibzimmer „Mein anderes Ich“ mit Lena Gorelik
Dakota Adams Camadan, Sven Beck, Rebecca Belzer, Viktoria Ciesluk, Susanna Glowalla, Joy Lanigan, Alissa Loskan, Michelle Schleimer, Luna Schmidt, Naomi Skibbe, Marlene Tertilt

Schreibzimmer 2018

Lyrik-Schreibzimmer „Zeilenfelle“ mit Uljana Wolf
Leandra Beck, Meryem Dogan, Nelly Carlotta Eisenhauer, Franziska Heinzerling, Sofie Jankuhn, Johanna Kaiser, Dilara Kaplan, Ada Charlotte Kilfitt, Anna Laufert, Lisa Meller, Michelle Schleimer, Angelina Zull

Prosa-Schreibzimmer„Das Ende der Angst“ mit Lena Gorelik
Luci Dittloff, Aylin Hanka, Karina Hentges, Louiza Laout, Linda Kümmel, Astrid Pittschmann, Susanne Ridder, Elisabeth Rupprecht, Anika Siebert, Thea Steimer Thorson Frauke Thimme, Gustav Wagner

Schreibzimmer 2017

Lyrik-Schreibzimmer „Und Sie schreiben auf Deutsch?“ mit Dalibor Markovic
Chiara Corbett, Calvin Fehl, Alicia, Grimes, Helene Hackethal, Miriam Hejazi, Helen Ochs, Judith Schaefer, Amelie Sturm, Anna Tilger, Lilith Alena Vogt, Patrisha Walters

Prosa-Schreibzimmer „Mädchenmeute“ mit Kirsten Fuchs
Melina-Sandrin Amirzadeh, Senem Bozdag, Lin Hanka, Sofie Jankuhn, Hannah Nieratzky, Sophia Rak, Zoé Raphael, Rebecca Ristic, Olivia Schäfer, Victor Schlothauer, Güven Uysal, Angelina Zull

Schreibzimmer 2016 

Lyrik-Schreibzimmer „100% Paradies“ mit Björn Kuhligk
Bettina Barth, Calvin Fehl, Lena von Götz, Maximilian Henning, Gwendolin Koch, Melis Ntente, Paula Reihlen, Darya Sotoodeh, Thea Steimer Thorson, Mizgin Rosa Teber, Alice Veil

Prosa-Schreibzimmer „Ich sehe was, was du nicht siehst“ mit Tamara Bach
Kathrin Böhnlein, Rania Daoudi, Katharina Elshorst, Rahel Handschuh, Felicitas Hubert, Lisa Meller, Sophia-Paula Rak, Victor Schlothauer, Sanja Steinwand, Julia Tischbirek, Philipp Titze, Meike Westheimer

Schreibzimmer 2015 

Lyrik-Schreibzimmer mit Björn Kuhligk

"Das Bild im Gedicht"

Franz Geilich, Friederike Harting, Luisa Heinzmann, Felicitas Hubert, Leonie Klendauer, Pia Kostinek, Anna Martens, Louisa Reschenberg, Rico Schmitt, Leon Steurer 

Prosa-Schreibzimmer mit Tamara Bach

"Text als Spielplatz"

Arian Abdollahie, Medea Brand, Sarah Fengler, Lisa Harres, Gwendolin Koch, Julia Platonow, Antonia Ruhl, Paula-Marie Schillo, Leonie Schwenda, Lino Szekely, Annika Vesper, Nele Wiedmann

Schreibzimmer 2014  

Lyrik-Schreibzimmer mit Arne Rautenberg

"Dichter dran"

Amrei Brameyer, Rania Daoudi, Emily Dentler, Lisa Harres, Carmen Herleth, Antonie Partheil, Jona Rebmann, Kim Salmon, Marc Uecker, Nele Sunshine Wiedemann, Alanis Zehlius

Prosa-Schreibzimmer mit Antje Wagner

"Wildes Schreiben"

Mirandolina Babunashvili, Helen Grübel, Kristin Hilz, Leonie Klendauer, Pia Kostinek, Hannah Kraus, Bernadette Lumbela, Viviana Macaluso, Monika Jorge Mateo, Lorena Scherer, Darya Sotoodeh, Erik Wöller

Schreibzimmer 2013 

Lyrik-Schreibzimmer mit Arne Rautenberg

„Irgendwo hier auf diesem Papier"

Jette Albrecht, Katharina Joy Book, Rebecca Heims, Laura Henkel, Esther Krämer, Frances Selina Liebau, Bernadette Lumbela, Sophie Pump, Mia Puth, Natalie Celesta Radulescu, Leila Rathfelder, Jana Woydt

Prosa-Schreibzimmer mit Antje Wagner

„Die Geheimschrift eines Texts"

Kerstin Czerner, Victoria Klett, Valeria Mazzaferro, Antonie Partheil, Elisa Ravaro, Kora Riecken, Beke Rienitz, Leoni Rotter, Kim Katharina Salmon, Clara-Elena Schmid, Mirjam Wittig

Schreibzimmer 2012 

Lyrik-Schreibzimmer mit Arne Rautenberg

„Wenn die Wörter fliegen lernen“ 

Silva Bieler, Gülsüm Zeynep Erbey, Ann-Kathrin Fiedler, Julia Gann, Büsra Karasungur, Caroline Pfeffer, Beke Rienitz, Hannah Schwärzel, Leonard Ufer, Sabrina Wiegand

Prosa-Schreibzimmer mit Antje Wagner

„Atmende Texte, lebende Geschichten“ 

Julia Alkanaan, Eva Bindewald, Laura Henkel, Carmen Alina Herleth, Lisa Kaldowski, Katharina Korbach, Svenja Litzinger, Mina Hanim Pavicevic, Marita Peter, Mara Pitiriciu, Franziska Pölt, Janina Waßmund

Schreibzimmer 2011  

Lyrik-Schreibzimmer mit Marcus Roloff

„Zeile für Zeile oder Wann ist ein Gedicht fertig?“

Johanna Bergner, Benedikt Fritz, Sandra Klose, Katharina Korbach, Gianina Lotto, Susanna Paulina Franziska Schmitt, Marit Zickermann

Prosa-Schreibzimmer mit Jamal 
Tuschick

„Permanent Performance“

Katharina Brock, Yasmin Essaoudi, Yasmina Gad, Felicia Hernanz, Klara Höff, Christin Meusel, Jasmin Oberle, Tobias Richter, Lea Rösner, Theresa Alicia Seel, Lea Weber

Schreibzimmer 2010  

Lyrik-Schreibzimmer mit Matthias Göritz

„Das Gewicht der Wörter“

Sarah Brunclik, Nora-Franziska Foerst, Ksenia Gorbunova, Ella Katharina Grein, Paul Gröbel, Kimberly Hartl, Felix Lokwenz, Vera Hannah Schmidtke, Selim Zillich-Ünal

Prosa-Schreibzimmer mit Harriet Köhler

„Worte, sonst nichts“

Lydia Herrmann, Theresa Möke, Anna Popova, Maxie Römhild, Friedrich Sebastian Schmitt, Dorothea Wenz, Britta Wiesner

Schreibzimmer 2009 

Lyrik-Schreibzimmer mit Matthias Göritz

„Der poetische Sinn“

Amina Annouri, Yevgeniy Breyger, Rebecca Brunclik, Giulia Daley, Leonie Drechsel, Alex Gremm, Juan Guse, Louisa Hansske-Braun, Suneet Singh Jhutty, Alessa Kreikle, Ivo Krug, Wladislav Miretski, Lara Strathus, Andreas Thamm, Frederik Cassian Winter

Prosa-Schreibzimmer mit Harriet Köhler
Bianca Bellchambers, Nils Fabian Brunschede, Alice Bucher, Charlotte Busch, Christian Engel, Felix Kracke, Sebastian Meineck, Tina Mortuza, Karolin Obst, Jule Weber

Schreibzimmer 2008  

Lyrik-Schreibzimmer mit Norbert Hummel

„Der poetische Augenblick“

Nils Fabian Brunschede, Charlotte Busch, Katharina Groß, Serhat Kizilboga, Eva Kissel, Jonas Kögler, Natalie Novakova, Lisa Schetter, Janina Schreckenberger, Sven Wimmer, Altun-Dilan Yasar, Simonida Zehr

Prosa-Schreibzimmer mit Ricarda Junge

„Wie schreibe ich eine verdammt gute Geschichte?“

Amine Zaitouni, Lisa Bönsel, Yevgenjy Breyger, Madalina Draghici, Olga Galicka, Juan Guse, Alexander Gremm, Moana Kneiper, Erika Kojima, André König, Nils Mario Müller, Lusalla Merveil Nzana, Nastasja Penzar, Claudia Wiggenbröker

Schreibzimmer 2007  

Lyrik-Schreibzimmer mit Matthias Göritz

„Der Klang der Worte“

Swana Alberti, Mona Magdalene Bittner, Lisa Bönsel, Daniel Derwand, Christian Engel, Tobias Jennewein, Ronja Neumeyer, Karolin Obst, Aylin Özülker, Michael Rahlwes, Natasja Penzar, Martin Piekar, Rafael Schmauch-Winter, Maximilian Wick

Prosa-Schreibzimmer mit Peter Kurzeck

„Das merk ich mir!“

Concetta Altmaier, Rebecca Brunclik, Jessica Gottfried, Kyra Groh, Annika Gutsche, Teresa Krieger, Rebecca Nordin Mencke, Leonie Meneghello, Katharina Müller, Sarah-Luise Preiß, Victoria Rühland, Nicole Bianca Schmid, Janina Schreckenberger, Johannes Walden

Schreibwerkstatt für Jugendliche 2005 

Schreibwerkstatt mit Eva Demski

„Das Gespenst von ...“

Birthe März, Carolin Mauritz, Mariel Reiss, Simone Schröder, Carl-Justin Schröfel, Alexander Tschernow, Mira J. Wenzel

Schreibwerkstatt mit Thomas Hettche

„Ich & Du“

Cora Döhn, Senta Gerstenberger, Heike Haertling, Florian Krockert, Janek Rauhe, Hannah Schwind, Felicitas Wahl, Ricarda Wawra

Schreibwerkstatt mit Peter Kurzeck

„Eine Geschichte erzählen, damit ich weiß, wer ich bin!“

Vincent Dreher, Tarik Güngör, Laura Kröner, Schabnam Massoud, Katharina Müller, Miriam Schifferdecker, Markus Sehl, Theresa Sparwasser, Ann Kathrin Weber

Schreibwerkstatt mit Martin Mosebach

„Vermischte Nachrichten“

Ivan Cacija, Ann-Christin Dold, Christine Koch, Marlene Krauch, Dejan Latinovic, Rebecca Nordin Mencke, Stephanie Nebenführ