Ingo Schulze

15.11.21 Montag, 19.30 h

Preis der Literaturhäuser 2021 an Ingo Schulze

Hybridveranstaltung
Mit Petra Gropp, Barbara Klemm, Alf Mentzer und Frank Witzel

Medley mit Freunden

2021 gilt der Preis der Literaturhäuser, den das Netzwerk der Literaturhäuser verleiht, dem Autor Ingo Schulze. Es ist nicht sein erster und wird nicht sein letzter Preis sein. Schulze wurde im Oktober 2020 auch mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland für sein Engagement als politischer Autor und Künstler ausgezeichnet. Nun trägt er ideell auch die Verdienstkordel der Literaturhäuser in Deutschland, Österreich und der Schweiz. 1995 erschien sein erstes Buch „33 Augenblicke des Glücks“, es folgten zahlreiche Romane, Erzählungen, Essays und Reden, zuletzt „Die rechtschaffenen Mörder“ (S. Fischer), der Erzählungsband „Tasso im Irrenhaus“ (dtv) und das Kinderbuch „Die Kuh Ute“ (Tulipan). Als Preisträger wird Ingo Schulze vom Literaturhaus heute mit Frankfurter Wegbegleiterinnen und Wegbegleitern präsentiert. Eine in der Form einmalige Begegnung. Die berühmte Fotografin Klemm, die S. Fischer-Cheflektorin Gropp, der vielmalige Gesprächspartner Mentzer, der Autorenkollege Witzel: Gemeinsam schauen sie Fotos an, lesen Lieblingsstellen und kommen darüber ins Gespräch. Viel Vergnügen!

Kulturpartner des Netzwerks der Literaturhäuser ist ARTE.

Die Veranstaltung findet als Hybridveranstaltung statt.

Tickets:
Saalticket 9 / 6 Euro (erhältlich ab 01.10.)
Streamingticket 5 Euro
Tickets kaufen

Streaming-Abo (34 Veranstaltungen) 80 Euro

Hier Code eingeben und Livestream starten

2021, Literatur, November