Heinrich Steinfest

09.11.21 Dienstag, 19.30 h

Krimiabend mit Heinrich Steinfest: Die Möbel des Teufels

Hybridveranstaltung
Moderation: Denis Scheck

Rabenschwarz und lichterhell

August 1976, mitten in Wien: An einem frühen Sonntagmorgen stürzt eine Donaubrücke ein, und ein junger Mann verlässt Hals über Kopf seine Heimatstadt. 44 Jahre später kehrt Leo Prager zurück nach Wien, wo seine Schwester zur Identifikation in der Gerichtsmedizin liegt. Ein politischer Mord? Beim Versuch, eine Antwort zu finden, stehen Prager die resolute Privatdetektivin Wolf und ihr Sekretär Cheng zur Seite. Nicht nur im Verhältnis des ehemaligen Detektivs Markus Cheng, bekannt aus preisgekrönten Krimis wie „Ein sturer Hund“, und seiner Sekretärin Wolf vertauscht Heinrich Steinfest mit Wonne Oben und Unten. Der Österreicher, der schon lange in Stuttgart lebt, wischt Klischees mit leichter Hand beiseite und lässt sich auf kein Genre festnageln – „er stupst die Regeln des Krimis um und verpasst ihnen einen eleganten Schliff“ (F.A.Z.). Über den neuen Roman „Die Möbel des Teufels“ (Piper) unterhält sich mit Steinfest der gebürtige Stuttgarter und Literaturkritiker Denis Scheck.

Die Veranstaltung wird gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.

Die Veranstaltung findet als Hybridveranstaltung statt.

Tickets:
Saalticket 12 / 8 Euro (erhältlich ab 01.10.)
Streamingticket 5 Euro
Tickets kaufen

Streaming-Abo (34 Veranstaltungen) 80 Euro

Hier Code eingeben und Livestream starten

2021, Literatur, November