Wim Wenders

18.01.16 Montag, 19.30 h

Ausverkauft!

Wim Wenders: Die Pixel des Paul Cézanne (Nachholtermin)

Und andere Blicke auf Künstler

Moderation: Annette Reschke (Verlag der Autoren)

Viele Literaturhausbesucher werden sich an seinen mitreißenden Vortrag aus dem Sommer 2014 erinnern. Wim Wenders eröffnete das Romantikfestival „Was wir suchen, ist alles“ und mischte Filmausschnitte, Stills, Persönliches, Songs und Erinnerungen geistvoll ab zu einem großen, so nie gesehenen Format. Nun kehrt er ans Literaturhaus zurück. Denn im Frankfurter Verlag der Autoren ist ein 200seitiges Kompositum erschienen, das wichtige Texte, die der Regisseur Wenders zur Kunst der anderen geschrieben hat, versammelt. Darunter Betrachtungen eines kleinen Aquarells von Paul Cézanne, von Arbeiten der Regisseure Samuel Fuller, Ingmar Bergman und Michelangelo Antonioni, von Pina Bauschs Choreographien und Barbara Klemms Realitätsbelichtungen. Wenders liest aus „Die Pixel des Paul Cézanne“ und spricht mit seiner Lektorin Annette Reschke.

Mit freundlicher Unterstützung der Autorenstiftung Frankfurt

Eintritt 12 / 8 Euro / Die Karten vom 23.11.15 behalten ihre Gültigkeit. / Ausverkauft / Restkarten ggf. an der Abendkasse

Ausverkauft!, Literatur, Januar, 2016
In Kalender eintragen