Bov Bjerg

27.04.20 Montag, 19.30 h

Verschoben! Bov Bjerg: Serpentinen

Aufgrund der aktuellen Lage finden die Veranstaltungen des Literaturhaus Frankfurt am Main vom 16.03.20 bis zunächst 31.05.20 nicht statt. Die Veranstaltung wird im Rahmen der Kampagne ZWEITERFRUEHLING, die vom Netzwerk der Literaturhäuser ins Leben gerufen wurde am 10.02.2021 nachgeholt. Karten behalten ihre Gültigkeit. Karteninhaber werden vom Ticket-Anbieter so schnell wie möglich zum weiteren Prozedere kontaktiert oder können sich an die betreffende Vorverkaufsstelle wenden.

Kurven im Krisengebiet Familie

„Auerhaus“ von Bov Bjerg stieg vom gefeierten zweiten Buch zum Bestseller auf. Nun legt der Schriftsteller und Kabarettist einen neuen Roman vor. Ein Vater-Sohn-Roman, eine Road-Novel, ein verschlungener Parcours ins Herz der Bewältigung: „Serpentinen“ (Claassen). Nur wenn der Vater seinen Sohn so liebt, wie er selbst nie geliebt wurde, kann die Reise der beiden glücken. Eine Reise auch zurück in das Hügelland, aus dem der Vater stammt, zu den Schauplätzen der Kindheit. Ständiger Begleiter ist das Schicksal der männlichen Vorfahren, die sich allesamt das Leben nahmen: „Urgroßvater, Großvater, Vater. Ertränkt, erschossen, erhängt.“ Bov Bjerg gehört zu den spannendsten Schriftstellern, die wir gerade haben.

Ein Abend in Kooperation mit dem Journal Frankfurt.

Eintritt 12 / 8 Euro

2020, Literatur, April
In Kalender eintragen