Andreas Platthaus

12.05.20 Dienstag, 19.30 h

Verschoben! Andreas Platthaus: Auf den Palisaden

Moderation: Friederike Reents

Aufgrund der aktuellen Lage finden die Veranstaltungen des Literaturhaus Frankfurt am Main vom 16.03.20 bis zunächst 31.05.20 nicht statt. Die Veranstaltung wird im Rahmen der Kampagne ZWEITERFRUEHLING, die vom Netzwerk der Literaturhäuser ins Leben gerufen wurde am 16.11.20 nachgeholt. Karten behalten ihre Gültigkeit. Karteninhaber werden vom Ticket-Anbieter so schnell wie möglich zum weiteren Prozedere kontaktiert oder können sich an die betreffende Vorverkaufsstelle wenden.

Vorwahlen im Literaturhaus

„We’re all living in Amerika, Amerika ist wunderbar“, singen Rammstein. Der F.A.Z.-Literaturchef Andreas Platthaus hat vier Monate im Haus von Thomas Mann in Pacific Palisades gelebt. Und mit „Auf den Palisaden“ (Rowohlt Berlin) finden wir nun nicht nur einen der schönsten Buchtitel des Frühjahrs vor, sondern auch ein starkes Tagebuch. Denn dort zu leben und im Land zu reisen verändert den Blick auf die USA und Deutschland gleichermaßen. Ein Alteuropäer sucht nach dem Code der Neuen Welt. Er wählt eigene Wege durch das globale gesellschaftliche Versuchslabor, das Los Angeles darstellt, und zieht die Werke von Gewährsleuten wie Thomas Mann und Quentin Tarantino heran, die ein Amerika imaginiert haben, wie wir es nie für möglich gehalten hätten, aber nun erleben. Während die Welt schon mit Unbehagen auf die Präsidentschaftswahl im Herbst 2020 sieht, fühlt Platthaus unserem transatlantischen Gegenüber den Puls. Das Gespräch mit dem Autor führt die Heidelberger Literaturwissenschaftlerin Friederike Reents.

Eintritt 9 / 6 Euro

2020, Literatur, Mai
In Kalender eintragen