23.09.15 Mittwoch, 10.30 h

Tom Leveen: Ich hätte es wissen müssen

Lesung für Schüler ab 8. Klasse

Moderation (dt./engl.): Fridtjof Küchemann (F.A.Z.)
Deutscher Text: Katharina Bach (Schauspiel Frankfurt)

Wie schnell aus unbedachten Worten und vorschnellen Likes Mobbing werden kann, zeigt der US-amerikanische Autor und Theaterregisseur Tom Leveen in seinem packenden Jugendroman „Ich hätte es wissen müssen“ (Hanser, Deutsch von Anja Hansen-Schmidt). Die 16-jährige Tori wird beschuldigt, ihren Highschool-Freund Kevin durch Online-Kommentare in den Selbstmord getrieben zu haben. Laptop und Smartphone sind konfisziert, ihr bleibt das alte Klapphandy ihrer Mutter als Verbindung zur Welt. Während sich die Öffentlichkeit längst eine Meinung gebildet hat, wartet sie auf Gerichtsverhandlung und -urteil. Doch in der Nacht vor der Verhandlung ruft ein Unbekannter an und droht damit, sich umzubringen, wenn sie ihm keinen Grund nennen kann, weiterzuleben. Als Tori merkt, dass dies kein Scherz ist, weiß sie, dass sie handeln muss und kämpft gegen ihre Schuldgefühle und um sein Leben. Wie in seinem Debüt „Party“ schreibt Leveen auch in „Ich hätte es wissen müssen“ bei aller Spannung und Aktualität stets auf Augenhöhe mit seinen jugendlichen Charakteren.

In Kooperation mit dem US-Generalkonsulat Frankfurt

Das Junge Literaturhaus wird unterstützt von der Cronstett- und Hynspergischen evangelischen Stiftung.

Eintritt 3 Euro 

 / Karten kaufen
September, JLH, Kinder & Jugend, 2015
In Kalender eintragen