Thomas Hettche

17.11.14 Montag, 19.30 h

Thomas Hettche: Pfaueninsel

Ein Eiland außerhalb der Zeit
 

Moderation: Andreas Platthaus (F.A.Z.)
    
Fontanes Mark Brandenburg, von Rainald Grebe zersungen, wird von Autoren wie Stanisic, Schalansky, von Uslar oder jetzt Thomas Hettche literarisch rehabilitiert. Thomas Hettche ist ein Autor, der immer neue Stoffe sucht, den Wiederholung ermüdet, der alles will. Jetzt findet er in einem von der Literatur bislang vergessenen Flecken Havellandschaft den Mittelpunkt für den Nukleus unserer Gegenwart. Mit historisch verbürgtem Personal erzählt Hettche in „Pfaueninsel“ (KiWi) von der Schönheit, von Befreiungskriegen, von Restauration, von der Zurichtung der Natur, von Gartenkunst, Palmen, Philosophie, von Hofgärtnern, Prinzen, Südseeinsulanern, Riesen, Zwergen und Mohren, von Kängurus und Löwen, von einem preußischen Arkadien vor Berlin. Die Würde, der Lauf der Zeit, Leib und Seele sind der Einsatz, damals wie heute. Und ein Ausflugsziel, ein weiteres Stück Brandenburg steckt Hettche auf die Weltkarte der Literatur.

Eintritt 7 / 4 Euro

November, 2014, Literatur
In Kalender eintragen