10.09.14 Mittwoch, 19.30 h

Stewart O‘Nan: Die Chance

Moderation dt./engl.: Felicitas von Lovenberg (F.A.Z.)

Lesung dt. Text: Anna Böger

Rien ne va plus: Nichts geht mehr in der Ehe von Marion und Art Fowler. Verschuldet und einander lange entfremdet, unternehmen die beiden eine Reise zu den Niagarafällen, dem Ort ihrer Flitterwochen vor dreißig Jahren. Im Gepäck befindet sich ihr gesamtes restliches Barvermögen – Art, mathematisch begabt, hofft, beim Roulette die finanzielle Katastrophe abzuwenden und nebenbei Marions Herz zurückzugewinnen. Aber sie hat ihre Entscheidung längst getroffen. Stewart O’Nan, kluger Chronist des Alltäglichen und genauer Beobachter seiner allzu menschlichen Protagonisten ist mit „Die Chance“ (Rowohlt, aus dem Englischen von Thomas Gunkel) ein heiter-melancholischer Roman über Ehe, die Verwerfungen der Wirtschaftskrise und die Unberechenbarkeit des Glücks gelungen. Über allem steht die Erkenntnis, die immer auch Maxime sein sollte: Es kann überhaupt nur derjenige etwas gewinnen, der etwas wagt. Die Chance eines kurzweiligen Abends, hier ist sie!

In Kooperation mit US-Generalkonsulat Frankfurt

Eintritt 7 / 4 Euro

September, 2014, Literatur
In Kalender eintragen