Terézia Mora

09.09.14 Dienstag, 19.30 h

Schöne Aussichten – Das Frankfurter Literaturgespräch XXIV

Mit Terézia Mora, Mara Delius, Alf Mentzer, Hubert Spiegel

„Schöne Aussichten“, das ist Literarisches Quartett ohne Quotendruck und Fernbedienung. Das Publikum sitzt nämlich mittendrin. Streiten, schlichten und abwägen werden in dieser Ausgabe hr2-Literaturredakteur Alf Mentzer, die Kulturjournalistin Mara Delius (Die Welt) und der Literaturkritiker Hubert Spiegel (F.A.Z.). Zum Quartett wird das Trio durch die Schriftstellerin Terézia Mora. Die hat nicht nur im vergangenen Jahr für ihren tiefschichtigen Roman „Das Ungeheuer“ (Luchterhand) den Deutschen Buchpreis zugesprochen bekommen, sondern glänzt auch als Übersetzerin der „Minutennovellen“ von István Örkény sowie etlicher Werke Péter Esterházys. Dem unwiderruflichen „Haltbarkeitstest“ unterzogen wird „Das Treibhaus“ (Suhrkamp) von Wolfgang Koeppen.

Die weiteren Bücher des Abends:

Dave Eggers: „Der Circle“ (KiWi)
Wilhelm Genazino: „Bei Regen im Saal“ (Hanser)
Judith Hermann: „Aller Liebe Anfang“ (S. Fischer)
Hilary Mantel: „Die Ermordung Margaret Thatchers“ (DuMont)

Kooperations- und Medienpartner hr2-kultur // Sendung am 14.09.14, 12.05 h

Eintritt 7 / 4 Euro

September, 2014, Literatur
In Kalender eintragen