Christoph Peters

17.06.14 Dienstag, 19.30 h

Schöne Aussichten - Das Frankfurter Literaturgespräch XXIII

Mit Christoph Peters, Mara Delius, Alf Mentzer, Hubert Spiegel

„Schöne Aussichten“, das ist Literarisches Quartett ohne Quotendruck und Fernbedienung. Das Publikum sitzt nämlich mittendrin. Streiten, schlichten und abwägen werden im 23. Durchgang hr2-Literaturredakteur Alf Mentzer, die Kulturjournalistin Mara Delius (Die Welt) und der Literaturkritiker Hubert Spiegel (F.A.Z.). In dieser Ausgabe wird das Trio der Schönen Aussichten durch den  Schriftsteller Christoph Peters zum Quartett. Peters reüssierte mit seinem Debütroman „Stadt Land Fluß“ (Frankfurter Verlagsanstalt) für den er 1999 den aspekte-Preis erhielt. Seitdem gehört er zu den maßgeblichen Vertretern der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Im Luchterhand-Verlag erscheint Ende Mai sein neuer Roman „Herr Yamashiro bevorzugt Kartoffeln“. Dem legendären „Haltbarkeitstest“ muss sich Judith Hermanns „Sommerhaus, später“ unterziehen.

Die weiteren Bücher des Abends:
Éric Vuillard: „Ballade vom Abendland“ (Matthes & Seitz)
Chimamanda Ngozi Adichie: „Americanah“ (S. Fischer)
Dorothee Elmiger: „Schlafgänger“ (DuMont)

Kooperations- und Medienpartner hr2-kultur
Sendung am 22.06.14, 12.05 h

Eintritt 7 / 4 Euro

Literaturhaus Frankfurt
Schöne Aussicht 2
60311 Frankfurt am Main

Juni, 2014, Literatur
In Kalender eintragen