Saskia Hennig von Lange

Maruan Paschen

Kerstin Preiwuß

28.01.15 Mittwoch, 19.30 h

Qualitätskontrolle 0115

Mit Saskia Hennig von Lange, Maruan Paschen und Kerstin Preiwuß
Moderation: Florian Kessler (Kulturjournalist)

Qualitätskontrolle, die (weibl.): Drei junge Autoren und ihre Debüts, Stimmen, die erstmals in Romanen erklingen. Ausgewählt und für gut befunden.

Paschen, Maruan: „Kai. Eine Internatsgeschichte“ (Matthes & Seitz). Mitmachbuch, Auskunft Autor. Leseraufgabe: Lücken füllen, Sprachbilder weitermalen. Ort: Schloss in den Bergen. Beklemmend, düster. Thema: Freundschaft zweier Außenseiter, Initiationsriten, Machtspielchen. Poetisch, reduziert, assoziativ.

Preiwuß, Kerstin: „Restwärme“ (Berlin Verlag). Andere Art von Kindheit: Vater, Säufer und Schläger, stirbt. Rückkehr der Tochter in mecklenburgische Provinz, Rückkehr in ein Land, das es nicht mehr gibt, eine Kindheit ohne Entkommen. Knapp, lakonisch, genau.

Hennig von Lange, Saskia: „Zurück zum Feuer“ (Jung und Jung). Auslöser: Zeitungsartikel zum Haus von Box-Legende Max Schmeling. Ort: Jenes Haus. Personal: Zweimal Max, einmal Inge, auch Raphael, eine Krankenschwester, eine Wildsau. Thema: Abschiednehmen und Loslösen. Intensiv, verwoben, bisweilen tragikomisch.

Mit freundlicher Unterstützung von Journal Frankfurt

Eintritt 7 / 4 Euro

Januar, 2015, Literatur
In Kalender eintragen