Frank Witzel

14.12.15 Montag, 19.30 h

Ausverkauft!

Frank Witzel: Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969

Deutscher Buchpreis 2015

Moderation: Alf Mentzer (hr2-kultur)

Dass der in Offenbach lebende Autor Frank Witzel den längsten Buchtitel des Jahres beisteuert, ist oft gesagt worden. Gewagter Titel, bestes Cover, Verlag der Stunde (Matthes & Seitz Berlin). Die dichtesten 800 Seiten, seit es Kleindruck gibt. Auch sonst ist man sich kritisch einig: „Dies ist keine Saisonware. Dies ist ein Roman mit Langzeitwirkung.“ (Helmut Böttiger) „Dieser Roman ist eine Zumutung. Ein Ungetüm. Ein Abenteuer. Eine Frechheit. Eine Verwirrung.“ (Ulrich Rüdenauer) „Es ist kurzum ein Buch, das man sich antut.“ (Velten Schäfer) „Ihm ist damit ein westdeutsches Buch der Unruhe gelungen.“ (Julian Weber) „Ich erfahre so viel über den untergegangenen Westen und über die Gegenwart – erst jetzt weiß ich, dass ich mir genau so einen Roman über dieses Land schon immer gewünscht habe.“ (Ingo Schulze) „Seit vielen Jahren bin ich von Frank Witzels Poetik fasziniert.“ (Thomas Meinecke) Und während dieser Programmtext entsteht, heißt es aus dem Frankfurter Römer: Deutscher Buchpreis 2015 an Frank Witzel. Und der sagte einmal: „Da meine Erzähler nichts erwarten, löst sich für sie alles im Witz auf.“

Karten 14 / 10 Euro / Ausverkauft / Restkarten ggf. an der Abendkasse

Dezember, Literatur, 2015, Ausverkauft!
In Kalender eintragen