Die Alte Stadtbibliothek um 1920

Literaturhaus Frankfurt

05.10.15 Montag, 18.00 h

10 Jahre Schöne Aussicht …

… und doch eine lange Geschichte

Liebe Besucher und Freunde des Literaturhauses,

liebe Mitglieder des Literaturhausvereins!

Zehn Jahre ist es her, dass die Alte Stadtbibliothek wiedererrichtet und durch den Einzug unseres Vereins zum Literaturhaus dieser Stadt wurde. Und bereits heute können sich viele Besucher nicht mehr vorstellen, dass dieses Haus zuvor Ruine und Kunstschauplatz war. Doch auch in diesen zehn Jahren ist viel passiert: Hunderte Gäste aus der ganzen Welt der Literatur und unseres kulturellen und gesellschaftlichen Lebens waren zu Gast, konnten von Ihnen hier erlebt werden. Und erst durch Sie wird das Literaturhaus ja zu dem, was es ist: Ein vielschichtiger Ort des Austauschs, des Aufeinandertreffens, der Impulse und der Freude an Literatur. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir heute im Literaturhaus ein Triptychon einweihen, das in großen Tafeln die Geschichte der Alten Stadtbibliothek erzählt. Vorstand, Kuratorium und Literaturhausleitung sowie die Dr. Marschner Stiftung freuen sich, gemeinsam mit Ihnen diese lange Geschichte – von 1825 über 1987 bis 2005 – in drei Bildern zu enthüllen und einzuweihen. Wir laden Sie herzlich ein, dabei zu sein und nach einem Glas Sekt die Lesung aus Peter Kurzecks Romanfragment „Bis er kommt“ zu besuchen*.

Mit freundlicher Unterstützung der Dr. Marschner Stiftung

*Karten für Lesung erhalten Sie über unseren Kartenshop.

 

Eintritt frei

Oktober, 2015, Literatur
In Kalender eintragen