Stefan Ferdinand Etgeton

Lilian Loke

Jakob Nolte

25.01.16 Montag, 19.30 h

Qualitätskontrolle 0116

Mit Stefan Ferdinand Etgeton, Lilian Loke und Jakob Nolte

Moderation: Lena Bopp (F.A.Z.)

Wenn es „Qualitätskontrolle“ heißt, dann hat das Literaturhaus drei junge deutschsprachige Debütanten zu Gast, deren Qualitäten offensichtlich sind! Inspiriert von Kerouacs „On The Road“, setzt Stefan Ferdinand Etgeton in „rucksackkometen“ (C.H.Beck), einem Roadtrip durch Europa, fast durchgängig auf Kleinbuchstaben, einen vorwärtstreibenden Rhythmus und lässt seine Weltenbummler das Leben neu denken: Eine Liebeserklärung an die Sehnsüchte der Jugend.

Lilian Lokes Luxusimmobilienmakler ist stets auf der Suche nach dem „Gold in den Straßen“ (Hoffmann & Campe): getrieben, atemlos, unsentimental. Eine Aufsteigergeschichte mitten in Frankfurt, dicht dran am Wahnsinn unseres Wirtschaftssystems in dem Verkäuflichkeit das Maß aller Dinge ist. Aber: Was kommt nach dem Aufstieg?

Ein lebloser Körper kunstvoll in den Zaun eines Baseballfeldes genäht. Damit beginnt Jakob Noltes Debüt „ALFF“ (Matthes & Seitz Berlin). Der „Vollstricker“ geht um. Murder-Mystery oder Groteske? Dass Noltes Roman bereits 2014 als E-Book erschienen ist, wird heute ebenso Thema sein, wie seine Comics und Bühnenstücke.

Mit freundlicher Unterstützung des Journal Frankfurt

Eintritt 7 / 4 Euro

 / Karten kaufen
Januar, Literatur, 2016
In Kalender eintragen