05.05.18 Samstag, 19.00 h

Ausverkauft!

Stimmen einer Stadt – Drei Monodramen von Wilhelm Genazino, Olga Grjasnowa und Teresa Präauer

Mit Matthias Redlhammer, Friederike Becht und Felix Rech

Kammerspiele Schauspiel Frankfurt und Literaturhaus mit Lebensgeschichten aus der Main-Metropole

Eine monodramatische Serie über Frankfurt. Autoren treffen Menschen aus dieser Stadt und überschreiben deren Biographien in einen poetischen Text, der von einem Schauspieler aus dem Ensemble dargestellt wird. Was erwartet uns, wenn Wilhelm Genazino, Olga Grjasnowa und Teresa Präauer auf Menschen in dieser Stadt schauen? Jeder von ihnen verfasst ein Monodrama, das ein Leben aus unserer Alltagswelt zum Solo kürt, dargestellt von Matthias Redlhammer, Friederike Becht und Felix Rech. Die Reihe entsteht in Zusammenarbeit mit dem Schauspiel Frankfurt.

Für Mitglieder des Literaturhausvereins gilt ab 7. April ein Kartenvorkaufsrecht an der Theaterkasse und am Kartentelefon der Städtischen Bühnen unter 069 / 212 49 49 4. Der allgemeine Kartenvorverkauf, auch für die Vorstellungen am 21. Mai, beginnt am 10. April.

Alle Vorstellungstermine unter www.schauspielfrankfurt.de.

Die Produktion des Schauspiel Frankfurt wird gefördert durch die Deutsche Bank Stiftung, Aventis Foundation, Deutsche Vermögensberatung, FAZIT-Stiftung und die Adolf und Luisa Haeuser-Stiftung.

 

 

Veranstaltungsort:

Kammerspiele Schauspiel Frankfurt
Neue Mainzer Straße 15
60311 Frankfurt


2018, Literatur, Mai, Ausverkauft!
In Kalender eintragen