Ralf Rothmann

05.06.18 Dienstag, 19.30 h

Ralf Rothmann: Der Gott jenes Sommers

„Wenn der Krieg vorbei ist, gehst du als Erstes in die Tanzschule!“

War Ralf Rothmanns großer, in 25 Sprachen übersetzter Roman „Im Frühling sterben“ ein aufwühlendes Drama am Rand der Schlachtfelder, so ist der nun erscheinende Roman „Der Gott jenes Sommers“ (Suhrkamp) eine erschütternde Geschichte über das Klima von Verblendung und Denunziation in den letzten Monaten eines Krieges, der jedem für immer die Seele verdunkelt und schon eine Zwölfjährige mit Recht sagen lässt: „ Ich hab alles erlebt.“ Wieder besucht Ralf Rothmann, der in diesem Frühjahr seinen 65. Geburtstag feiert und 2017 mit dem Kleist-Preis geehrt wurde, das Literaturhaus Frankfurt und liest.

Eine Veranstaltung im Rahmen von LiteraTurm und in Kooperation mit dem Kulturamt Frankfurt am Main.

Eintritt 9 / 6 Euro

 / Karten kaufen
2018, Literatur, Juni
In Kalender eintragen