Chimamanda Ngozi Adichie

12.05.14 Montag, 19.30 h

Ausverkauft!

Buchpremiere Chimamanda Ngozi Adichie: Americanah

Moderation: Hans Jürgen Balmes
Lesung deutscher Text: Dorothee Krüger

Eine Liebe in Nigeria. Dann bekommt sie ein Stipendium in Princeton, und er schlägt sich als illegaler Einwanderer in London durch. Jahre später begegnen die beiden sich wieder – im brodelnden Lagos. „Americanah“ (S. Fischer) ist eine Liebesgeschichte und erzählt von Migration, von Identitäten. Daran vorbei kommt man nicht. Chimamanda Ngozi Adichie zählt zu den wenigen großen jungen Stimmen der Weltliteratur. Mit scharfem Blick und bunten Farben zeichnet sie in ihrem dritten von Anette Grube aus dem Englischen übertragenen Roman ein eindringliches, sozialkritisches und kluges globales Gesellschaftsporträt. Sie erhielt dafür den Heartland Prize for Fiction, den zuvor die Literaturhaus-Gäste Richard Ford und Jonathan Franzen empfingen sowie den National Book Critics Circle Award. Die New York Times Book Review wählte „Americanah“ zu den zehn besten Büchern des Jahres 2013.

In Partnerschaft mit litprom - Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika e.V.
Mit freundlicher Unterstützung von Journal Frankfurt

Eintritt 9 / 6 Euro

Ausverkauft!, Mai, 2014, Literatur
In Kalender eintragen