27.04.16 Mittwoch, 19.31 h

Ausverkauft!

Abbas Khider: Ohrfeige

Moderation: Insa Wilke

Khider, 1973 in Bagdad geboren, lebt in Deutschland. Sein neuer Roman hinterfragt die offene Gesellschaft.

Ohrfeige heißt Abbas Khiders vierter Roman. Es ist nicht seine Geschichte. Es ist eine vertraute Geschichte. Ein Flüchtling betritt die Ausländerbehörde, um ein letztes Mal seine zuständige Sachbearbeiterin aufzusuchen. Er ist wütend und hat nur einen Wunsch. Endlich soll ihm jemand zuhören. Als Karim drei Jahre zuvor von der Ladefläche eines Transporters ins Freie springt, glaubt er in Frankreich zu sein. Bis dorthin hat er für seine Flucht aus dem Irak bezahlt. In Wahrheit ist er mitten in der bayerischen Provinz gelandet. Er kämpft sich durch Formulare und Asylunterkünfte, bis er plötzlich seinen Widerruf erhält und abgeschoben werden soll. Jetzt steht er wieder ganz am Anfang. Dieser ebenso abgründige wie warmherzige Roman, verlegt im Hanser Verlag München, wirft eine der zentralen Fragen unserer Gegenwart auf: Was bedeutet es für einen Menschen, wenn er weder in der Heimat noch in der Fremde leben darf? Mit der Literaturkritikerin Insa Wilke spricht Khider auch darüber.

Eintritt 7 / 4 Euro / Restkarten ggf. an der Abendkasse

Ausverkauft!, April, Literatur, 2016
In Kalender eintragen