Jackie Thomae

14.09.21 Dienstag, 19.30 h

Schöne Aussichten – Das Frankfurter Literaturgespräch

Hybridveranstaltung
Mit Jackie Thomae, Alf Mentzer, Miryam Schellbach und Hubert Spiegel
 

Die 51. Ausgabe: Literarisches Quartett ohne Quotendruck

Hier sitzt das Publikum mittendrin. In der 51. Ausgabe der „Schönen Aussichten“ streiten und schlichten der Redakteur Alf Mentzer (Hessischer Rundfunk), der Literaturkritiker Hubert Spiegel (F.A.Z.) sowie in neuer Besetzung die freie Kritikerin Miryam Schellbach mit der Gastkritikerin Jackie Thomae. 2017 erschien das Romandebüt der Autorin und Journalistin: „Momente der Klarheit“. Mit ihrem zweiten Roman „Brüder“ (beide Hanser Berlin), der 2019 auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises stand und 2020 mit dem Düsseldorfer Literaturpreis ausgezeichnet wurde, war Thomae zuletzt auch im Literaturhaus Frankfurt zu Gast. Dem traditionellen Haltbarkeitstest wird diesmal „Der geschenkte Gaul“ von Hildegard Knef unterzogen.

Die weiteren Titel des Abends:

Meg Mason: Was wir wollen (Ecco)
Kazuo Ishiguro: Klara und die Sonne (Blessing)
Sasha Marianna Salzmann: Im Menschen muss alles
herrlich sein (Suhrkamp)

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit hr2-kultur und wird dort am 26.09. um 12.04 h gesendet. Die Veranstaltung wird gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.

Die Veranstaltung findet als Hybridveranstaltung statt.

Tickets:
Saalticket 7 / 4 Euro
Streamingticket 5 Euro
Tickets kaufen

Streaming-Abo (34 Veranstaltungen) 80 Euro

Hier Code eingeben und Livestream starten

2021, Literatur, September