Karen Köhler

04.12.18 Dienstag, 19.30 h

Schöne Aussichten - Das Frankfurter Literaturgespräch

Mit Karen Köhler, Mara Delius, Alf Mentzer und Hubert Spiegel

Literarisches Quartett ohne Quotendruck und Fernbedienung. Vier Kritiker diskutieren über neue Bücher.

Hier sitzt das Publikum mittendrin. In der 41. Ausgabe der „Schönen Aussichten“ streiten und schlichten der hr2-kultur-Redakteur Alf Mentzer, die Kritikerin Mara Delius (Literarische Welt) sowie der Literaturkritiker Hubert Spiegel (F.A.Z.) mit der Gastkritikerin Karen Köhler. Nach ihrer Schauspiel-Karriere ist die Hamburgerin heute als Autorin und Dramatikerin tätig. Sie veröffentlichte Kurzprosa und Essays in zahlreichen Anthologien und Magazinen und feierte mit ihrem Erzählungs-Band „Wir haben Raketen geangelt “ (Hanser) einen großen Erfolg. Für ihre Arbeiten erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien. 2019 wird im Hanser-Verlag ihr Debüt-Roman erscheinen.

Dem traditionellen Haltbarkeitstest wird dieses Mal „Die letzte Welt“ von Christoph Ransmayr unterzogen.

Die weiteren Bücher des Abends sind:

Lucy Fricke: „Töchter“ (Rowohlt)
Judith Schalansky: „Verzeichnis einiger Verluste“ (Suhrkamp)
Ottessa Moshfegh: „Mein Jahr der Ruhe und Entspannung“ (Verlagsbuchhandlung Liebeskind)

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit hr2-kultur und wird dort am 09.12. um 12.05 Uhr gesendet.

Eintritt 7 / 4 Euro

 / Karten kaufen
2018, Literatur, Dezember
In Kalender eintragen