Sasha Marianna Salzmann

01.11.21 Montag, 19.30 h

Sasha Marianna Salzmann: Im Menschen muss alles herrlich sein

Longlist des Deutschen Buchpreises 2021
Hybridveranstaltung
Moderation: Shirin Sojitrawalla (freie Kritikerin)

Zerwürfnisse zwischen Generationen

Wie soll man „herrlich“ sein in einem Land, in dem Korruption und Unterdrückung herrschen? In dem nur überlebt, wer sich einem restriktiven Regime unterwirft? Drei Jahrzehnte lang lebt Lena angepasst, aber unglücklich mit dem korrumpierten System in der Sowjetunion. Bis sie schließlich in den 90er Jahren nach Ostdeutschland emigriert. Über ihre Erfahrungen in der Ukraine spricht sie nicht, nicht einmal mit ihrer Tochter Edi. Diese findet keinen Zugang zu ihrer Mutter, will nichts mit ihrer Herkunft zu tun haben. Und doch müssen sie erkennen, dass ihre Lebenswege unauflöslich miteinander verstrickt sind. Sasha Marianna Salzmanns zweiter Roman „Im Menschen muss alles herrlich sein“ (Suhrkamp) erzählt von aufeinanderprallenden Welten und Umbruchzeiten, von Zerwürfnissen zwischen Generationen und den Anstrengungen, derer es bedarf, diese zu überbrücken. Das Gespräch mit Sasha Marianna Salzmann führt die freie Kritikerin Shirin Sojitrawalla.

Die Veranstaltung wird gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.

Die Veranstaltung findet als Hybridveranstaltung statt.

Tickets:
Saalticket 9 / 6 Euro (erhältlich ab 01.10.)
Streamingticket 5 Euro
Tickets kaufen

Streaming-Abo (34 Veranstaltungen) 80 Euro

Hier Code eingeben und Livestream starten

2021, Literatur, November