Sarah Jäger

10.05.22 Dienstag, 10.30 h

Sarah Jäger: Die Nacht so groß wie wir

Hybridveranstaltung
Lesung ab 10. Klasse

Eine Nacht, die alles verändert

Maja, Tolga, Suse und Pavlow haben es geschafft, ihr Abi. Jetzt beginnt also der Ernst des Lebens. Auch für Bo, obwohl er seine Abiprüfungen nicht bestanden hat. Doch bevor die fünf Freunde zum Abiball gehen, haben sie noch etwas zu erledigen in dieser Nacht. Denn danach wird nichts mehr so sein, wie es war, und wer weiß, ob und wann sie sich wiedersehen. Pavlow beschreibt es so: „Das ist die Nacht, in der wir sterben müssen. Vom Ungeheuer verschlungen und dann wiedergeboren.“ Wie schon in ihrem hoch gelobten Debüt „Nach vorn, nach Süden“ geht es in Sarah Jägers zweitem Jugendroman wieder um eine ganz besondere Gruppe von Freunden. Figuren, die seltsam vertraut sind, echt und stark. Sie erzählen in „Die Nacht so groß wie wir“ (Rowohlt rotfuchs) abwechselnd, was in diesen Stunden passiert. Eine faszinierende und aufwühlende Geschichte über eine für viele Menschen entscheidende Phase in ihrem Leben.

Das Junge Literaturhaus wird unterstützt von der Dr. Marschner Stiftung und der Cronstett- und Hynspergischen evangelischen Stiftung.

Die Veranstaltung findet als Hybridveranstaltung statt.

Tickets:
Saalticket 3 Euro
Klassenticket Stream 50 Euro
Ticket kaufen

2022, Literatur, JLH, Mai