Ruth Cerha

10.09.15 Donnerstag, 19.30 h

Ruth Cerha: Bora – Eine Geschichte vom Wind

Moderation: Sandra Kegel (F.A.Z.)

Bora heißt der kalte und böige Fallwind, der zwischen Triest, der kroatischen und der montenegrinischen Adriaküste weht, mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 250 km pro Stunde. Die Bora weht auch durch Ruth Cerhas neuen gleichnamigen Roman (Frankfurter Verlagsanstalt). Sie bringt Unruhe über die kleine kroatische Insel, sonst sonnensatt, auf der die Schriftstellerin Mara jährlich ihren Urlaub verbringt. Mara lernt den Auswanderer Andrej kennen und ähnlich dem Rhythmus des Windes bewegen die beiden sich ruhelos, mal zart, mal zerrend umeinander. „Bora. Eine Geschichte vom Wind“ ist der dritte Roman der Wiener Autorin Ruth Cerha, die 2004 mit dem Schreiben begann, nachdem sie jahrelang als Musikerin und Komponistin gearbeitet hatte. Über die Bora und die Geschichte von Mara und Andrej spricht sie mit Sandra Kegel, die selbst schon auf jener sagenumwobenen Insel, dem Schauplatz von „Bora“, war.

Eintritt 7 / 4 Euro

 / Karten kaufen
Literatur, September, 2015
In Kalender eintragen