Judith Hermann

18.05.22 Mittwoch, 19.30 h

Ausverkauft!

Judith Hermann: Frankfurter Poetikvorlesungen – Abschlusslesung

Moderation: Susanne Komfort-Hein

Wir hätten uns alles gesagt – vom Schweigen und Verschweigen im Schreiben

Nach Oxforder Vorbild richtete die Goethe-Universität 1959 die Stiftungsgastdozentur für Poetik ein. Meist von einem Seminar begleitet, gibt die Poetik Studierenden sowie der Stadtöffentlichkeit die Möglichkeit, literarische Werke aus Sicht einer reflektierenden Schriftstellerin zu verstehen. Die Vorlesungen bieten die Chance, an literaturtheoretischen Prozessen und Überlegungen teilzuhaben. Den Reigen begann Ingeborg Bachmann. Viele Namhafte folgten. Unter dem Titel „Wir hätten uns alles gesagt – vom Schweigen und Verschweigen im Schreiben“ spricht Judith Hermann in drei Vorlesungen (03., 10. und 17.05., 18.00 h) an der Universität über ihr Arbeiten. In der heutigen Abschlusslesung im Literaturhaus liest Hermann aus Texten ihrer Wahl. Das Gespräch mit der Autorin führt die Geschäftsführerin der Frankfurter Poetikvorlesungen Susanne Komfort-Hein.

Ein Abend in Kooperation mit der Goethe-Universität Frankfurt und den Partnern der Frankfurter Poetikvorlesungen.

Die Veranstaltung wird gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.

Die Veranstaltung findet ausschließlich vor Ort statt.
Die Veranstaltung ist ausverkauft.

Saalticket 12 / 8 Euro

2022, Literatur, Mai, Ausverkauft!