Arne Dahl

Christoph Pütthoff

31.03.20 Dienstag, 19.30 h

Entfällt! Krimiabend mit Arne Dahl: Vier durch vier

Moderation: Antje Deistler
Deutscher Text: Christoph Pütthoff

Aufgrund der aktuellen Lage finden die Veranstaltungen des Literaturhaus Frankfurt am Main vom 16.03.20 bis zunächst 20.04.20 nicht statt. Die Veranstaltung fällt ersatzlos aus. Kartenstornierungen sind über den Ticket-Anbieter bzw. die VVK-Stelle bis 18.05.20 möglich.

Die höhere Mathematik der Krimi-Kunst

Mit „Sieben minus eins“ begann 2016 eine furiose neue Serie: Arne Dahl, der als einer der besten Krimiautoren Skandinaviens gilt, ließ das Polizeiduo Sam Berger und Molly Blom zum ersten Mal ermitteln. Den zweiten Fall der beiden stellte Dahl 2017 im Literaturhaus vor. Jetzt ist der vierte Band zu entdecken. In „Vier durch vier“ (Piper Verlag, übersetzt von Wibke Kuhn) nimmt Sam Berger, inzwischen Privatdetektiv, einen Suchauftrag an. Eine junge Russin ist verschwunden, und gemeinsam mit Blom vergräbt sich Berger immer tiefer in den Fall, der sie in gefährliche Nähe zur Mafia bringt. Der Literaturwissenschaftler Dahl hat die Gattung Kriminalroman einmal das „Sonett des 21. Jahrhunderts“ genannt – so fesselnd können Sonette sein. Das Gespräch mit dem Autor in deutscher Sprache führt die Kölner Literaturkritikerin und Krimi-Expertin Antje Deistler. Aus der Übersetzung liest der Schauspieler Christoph Pütthoff.

Eintritt 9 /6 Euro

2020, Literatur, März
In Kalender eintragen