09.10.22 Sonntag, 11.00 h

Deutscher Buchpreis 2022: Die Autorinnen und Autoren der Shortlist

Moderation: Sandra Kegel (F.A.Z.), Alf Mentzer (hr) und Christoph Schröder (freier Kritiker)

Die Nominierten für den Deutschen Buchpreis 2022 lesen in Frankfurt.

Kurz vor Eröffnung der Buchmesse wird in Frankfurt am Main der Roman des Jahres in deutscher Sprache gekürt. Mit dem Deutschen Buchpreis zeichnet die Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels einen Roman stellvertretend für alle wichtigen Romane des Jahres aus. Gut eine Woche vor der Verkündung des diesjährigen Preisträgers stellen sich die Nominierten in moderierten Lesungen vor. Am 20. September erfahren Sie, wer die sechs sind. Es moderieren Sandra Kegel (F.A.Z.), Alf Mentzer (hr) und Christoph Schröder (freier Kritiker).

Eine gemeinsame Veranstaltung von Literaturhaus Frankfurt und Kulturamt Frankfurt am Main in Kooperation mit dem Schauspiel Frankfurt. Partner ist die Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Medienpartner ist hr2-kultur. Zu hören sind die einzelnen Lesungen dort vom 10.10. bis 14.10. um 9 Uhr und 14.30 Uhr, und in der ARD Audiothek. Die Veranstaltung wird gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.

Karten ab 15.07. unter www.schauspielfrankfurt.de. Mitglieder des Literaturhausvereins haben ab 12.07. ein Vorkaufsrecht (telefonisch unter 069 – 212 49 49 4 oder an der Theaterkasse). Es gelten die dortigen Ermäßigungen.

Die Veranstaltung findet ausschließlich vor Ort statt.

Saaltickets 18 / 12 Euro

Veranstaltungsort
Schauspiel Frankfurt
Willy-Brandt-Platz
60311 Frankfurt

2022, Literatur, Oktober