Norbert Gstrein, Monika Helfer

Mithu Sanyal, Thomas Kunst, Antje Rávik Strubel

01.10.21 Freitag, 18.00 h

Deutscher Buchpreis 2021: Die Autorinnen und Autoren der Shortlist

Hybridveranstaltung
Moderation: Eva-Maria Magel (F.A.Z.), Bianca Schwarz (hr2-kultur) und Christoph Schröder (freier Kritiker)

Fünf der sechs Nominierten für den Deutschen Buchpreis 2021 lesen in Frankfurt.

Kurz vor Eröffnung der Buchmesse wird in Frankfurt am Main der Roman des Jahres in deutscher Sprache gekürt. Mit dem Deutschen Buchpreis wird jährlich ein Roman stellvertretend für alle wichtigen Romane des Jahres ausgezeichnet. Schon seit 2008 realisiert das Literaturhaus Frankfurt gemeinsam mit dem Kulturamt Frankfurt am Main jedes Jahr mit großem Erfolg und großem Medien- und Publikumsinteresse eine Veranstaltung mit den Autorinnen und Autoren der Shortlist. In diesem Jahr, knapp drei Wochen vor der Preisverleihung, wieder im Literaturhaus Frankfurt. Fünf der sechs Nominierten kommen an die Schöne Aussicht, Christian Kracht ist leider verhindert.

Auf der Literaturhausbühne:

18.00 h Begrüßung: Hauke Hückstädt, Sonja Vandenrath, Alexander Skipis

18.15 h Monika Helfer: Vati
(Christoph Schröder, freier Kritiker)

18.45 h Thomas Kunst: Zandschower Klinken 
(Eva-Maria Magel, F.A.Z.)

19.15 h Antje Rávik Strubel: Blaue Frau
(Bianca Schwarz, hr2-kultur)

19.45 h Pause

20.15 h Norbert Gstrein: Der zweite Jakob
(Christoph Schröder, freier Kritiker)

20.45 h Mithu Sanyal: Identitti
(Eva-Maria Magel, F.A.Z.)

Partner ist die Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Die Veranstaltung wird gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V. Als Livestream findet die Veranstaltung in Kooperation mit dem Netzwerk der Literaturhäuser statt. Medienpartner ist hr2-kultur. Zu hören sind die einzelnen Lesungen dort zwischen dem 13. und 15. Oktober, jeweils um 09.05 Uhr und 14.30 Uhr.

Die Veranstaltung ist eine Hybridveranstaltung. Saaltickets sind vorläufig ausverkauft. Ggf. kommen am 28.9. weitere Saaltickets in den Vorverkauf.

Tickets:
Saalticket 18 / 12 Euro
Streamingticket 5 Euro
Tickets kaufen

Streaming-Abo (34 Veranstaltungen) 80 Euro

Hier Code eingeben und Livestream starten

2021, Literatur, Oktober