23.02.19 Samstag, 19.30 h

Das Hörspiel des Jahres 2018: Die Jury – Die Preisverleihung – Die Präsentation

Hörspiel, die flexibelste und freieste Kunst unserer Zeit

Seit 1977 wählt eine dreiköpfige Jury aus dem Angebot der ARD die nach ihrer Meinung gelungenste neue Produktion zum „Hörspiel des Monats“. Die Jury wird von der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste für jeweils ein Jahr berufen, wobei reihum einer der ARD-Sender gebeten ist, Hörspiel-Experten aus seinem Sendegebiet vorzuschlagen. Seit 1987 wählt die Jury zusätzlich aus den zwölf Hörspielen des Monats das „Hörspiel des Jahres“. In der Hörspiel-Szene gilt diese Auszeichnung längst als einer der begehrtesten Medienpreise. Es ist Tradition, dass das preisgekrönte Werk zu Beginn des Folgejahres im Literaturhaus Frankfurt öffentlich vorgestellt wird. Die Jury gibt einen Rückblick auf das vergangene Hörspieljahr. Das anwesende Publikum kann die mit dem Preis geehrten Künstler und Dramaturgen bei einem Glas Wein befragen.

Die von Radio Bremen vorgeschlagene Jury 2018: Benno Schirrmeister (Journalist), Viktorie Knotková (Dramaturgin), Regine Beyer (Radioautorin und -regisseurin).

Eintritt frei

2019, Literatur, Februar
In Kalender eintragen