01.07.20 Mittwoch, 19.30 h

Verschoben! Frankfurter Poetikvorlesungen – Abschlusslesung: Monika Rinck

Moderation: Christian Metz

Die Veranstaltung wird verschoben und am 02.12.20 nachgeholt. Karten behalten ihre Gültigkeit. Karteninhaber werden vom Ticket-Anbieter so schnell wie möglich zum weiteren Prozedere kontaktiert oder können sich an die betreffende Vorverkaufsstelle wenden.

Vorhersagen & Nachlese

Nach Oxforder Vorbild richtete die Goethe-Universität 1959 die Stiftungsgastdozentur für Poetik ein. Von einem Seminar begleitet, gibt diese Studierenden die Möglichkeit, literarische Werke und Werkfragen aus Sicht eines reflektierenden Schriftstellers zu verstehen. Die Vorlesungen bieten einer größeren Öffentlichkeit die Chance, an literaturtheoretischen Prozessen und Überlegungen teilzuhaben. Die Erste war: Ingeborg Bachmann. Viele Namhafte folgten. Unter dem Titel „VORHERSAGEN. Poesie und Prognose“ spricht Monika Rinck in drei Vorlesungen an der Universität über ihr Arbeiten. In der heutigen Abschlusslesung im Literaturhaus liest Rinck, die Verfasserin von Gedichten, Hörstücken, Essays und Übersetzungen, die in Verlagen wie kookbooks, Das Wunderhorn, Edition Sutstein oder S. Fischer vorliegen, aus Texten ihrer Wahl. Das Gespräch führt sie mit dem Literaturwissenschaftler und Alfred-Kerr-Preisträger 2020 Christian Metz, der in diesem Juni die Genealogie einer menschlichen Empfindung vorlegt: „Kitzel“ (S. Fischer).

Ein Abend in Kooperation mit der Goethe-Universität Frankfurt und den Partnern der Frankfurter Poetikvorlesungen.

Eintritt 7 / 4 Euro

Literatur, Juli
In Kalender eintragen