12.03.18 Montag, 19.30 h

Sigrid Damm: Im Kreis treibt die Zeit

Moderation: Hans Sarkowicz (hr)

Vaterspuren im Wimmelbild eines Jahrhunderts

Sigrid Damm näherte sich ihrem Vater erst kurz vor dessen Tod. Immer lag man im Widerstreit. Und noch einmal 20 Jahre später beginnt sie, dem Lebensweg ihres Vaters nachzuspüren. Sie befragt Papiere und alte Fotos, die viele Jahre im Keller lagerten. Ebenso werden die historischen Einschnitte geschildert, die das Leben des zum Beginn des 20. Jahrhunderts Geborenen bestimmten. Gotha als Geburts- und Sterbeort – die naturwissenschaftliche Schwesterstadt Weimars. Sigrid Damm („Christiane und Goethe“) verbindet also auch in diesem, ihrem womöglich intimsten Buch Ereignisgeschichte mit Subjektivität, Fiktion mit Biografie, wenn die Leser mit dem Vater Zeugen von Kaiserreich, Weimarer Republik, Naziherrschaft, Kriegsgefangenschaft, DDR-Regime und Bundesrepublik werden. „Im Kreis treibt die Zeit“ erscheint im Suhrkamp Verlag. Das Gespräch leitet Hans Sarkowicz vom Hessischen Rundfunk.

Eintritt 12 / 8 Euro

 / Karten kaufen
2018, Literatur, März
In Kalender eintragen