05.07.16 Dienstag, 19.31 h

Schöne Aussichten – Das Frankfurter Literaturgespräch XXXI

Mit Marcus Roloff, Mara Delius, Alf Mentzer und Hubert Spiegel

Literarisches Quartett ohne Quotendruck und Fernbedienung. Vier Kritiker diskutieren über neue Romane.

Hier sitzt das Publikum mittendrin. In der 31. Ausgabe der „Schönen Aussichten“ streiten und schlichten der hr2-Literaturredakteur Alf Mentzer, die Kulturjournalistin Mara Delius (Die Welt) sowie der Literaturkritiker Hubert Spiegel (F.A.Z.) mit dem Gastkritiker Marcus Roloff. Der Lyriker und gebürtige Neubrandenburger lebt seit vielen Jahren in Frankfurt und schaffte dem Henninger Turm ein poetisches Denkmal. Zuletzt erschien von ihm der Band „Reinzeichnung“ im Heidelberger Verlag Das Wunderhorn. Dem legendären Haltbarkeitstest wird „Soloalbum“ von Benjamin von Stuckrad-Barre unterzogen, erhältlich als Taschenbuch im Verlag Kiepenheuer&Witsch.

Die weiteren Bücher des Abends sind:
David Garnett „Dame zu Fuchs“ (Dörlemann)
Reinhard Jirgl „Oben das Feuer, unten der Berg“ (Hanser) 
Saša Stanišic „Fallensteller“ (Luchterhand) 
Nell Zink „Der Mauerläufer“ (Rowohlt)

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit hr2-kultur und wird dort am 10.07. um 12.05 Uhr gesendet. 

Eintritt 7 / 4 Euro

 / Karten kaufen
Juli, Literatur, 2016
In Kalender eintragen