21.03.18 Mittwoch, 19.30 h

Marie Reiners: Frauen, die Bärbel heißen

Moderation: Miriam Semrau alias Krimimimi

Erster Roman der „Mord mit Aussicht“-Autorin

Wer die TV-Serie „Mord mit Aussicht“ noch nicht kennt, wird jetzt Lust bekommen, sie zu schauen. Skurril, geistreich und böse schreibt die Drehbuchautorin Marie Reiners die Geschichte der Tierpräparatorin Bärbel Böttcher. Die ist Mitte Fünfzig, ledig, hat keine Kinder und lebt mit ihrer Mischlingshündin Frieda im Haus ihrer toten Eltern, am Rande einer Kleinstadt. Weder Familie noch Freunde bremsen ihr Eigenbrötlerdasein. Als sie eines Morgens mit Frieda spazieren geht, findet sie im Wald einen Toten, dem ein Stock im Auge steckt. Und dann überschlagen sich die Ereignisse. Eine verletzte Schauspieler-Witwe im Keller, ein schnüffelnder Lokalreporter im Garten und unwillkommene Scherereien am Hals. Was Erfahrungen wie Enthüllungen ungeahnten Ausmaßes nach sich ziehen wird. „Frauen, die Bärbel heißen“ erscheint bei Fischer Scherz. Die Moderation übernimmt Miriam Semrau, auch bekannt als Krimimimi u.a. auf hr2-kultur.

Eintritt 7 / 4 Euro

 / Karten kaufen
2018, Literatur, März
In Kalender eintragen