23.10.18 Dienstag, 19.30 h

Maria Cecilia Barbetta: Nachtleuchten

Moderation: Carolin Callies

Als die Magie an der Macht war

Die Autorin von „Änderungsschneiderei Los Milagros“ entführt ihr Publikum in ihrem lange erwarteten zweiten Roman, „Nachtleuchten“ (S. Fischer Verlag), erneut nach Buenos Aires. Im Viertel Ballester erleben die Menschen 1974/75 den Vorabend eines politischen Umsturzes, den Beginn der argentinischen Militärdiktatur. Poetisch und sinnlich erzählt María Cecilia Barbetta von den Bewohnern Ballesters, unter anderem von der Schülerin Teresa, dem Friseur Celio, den Automechanikern der Werkstatt „Autopia“ und von deren aller Traum von einer besseren Zukunft. „Nachtleuchten“ ist Liebes- und Lebensroman. Er ist eine Liebeserklärung an die einfachen Leute und an das Leben, auch und ganz besonders in Zeiten der Veränderung und des Umbruchs. Ein Auszug des Roman-Manuskripts wurde schon vor Erscheinen mit dem Alfred-Döblin-Preis ausgezeichnet. Das Gespräch mit der Autorin führt die Literaturvermittlerin Carolin Callies.

Eintritt 9 / 6 Euro

 / Karten kaufen
2018, Literatur, Oktober
In Kalender eintragen