Bachtyar Ali

Isaak Dentler

27.11.17 Montag, 19.30 h

Bachtyar Ali: Die Stadt der weißen Musiker

Moderation: Martin Maria Schwarz (hr2-kultur)
Deutscher Text: Isaak Dentler (Schauspiel Frankfurt)

Erzählmagier und Weltliterat aus Kurdistan

Der bedeutende kurdische Autor Bachtyar Ali hat mit „Der letzte Granatapfel“ eine große Aufmerksamkeit in Deutschland gefunden. Er gilt im irakischen Kurdistan als einer der bekanntesten zeitgenössischen Schriftsteller und Poeten und vielen als „das Gewissen eines katastrophengebeutelten Volkes.“ 1966 in Sulaimaniya (Nordirak) geboren, geriet er knapp 18jährig in Konflikt mit der Diktatur Saddam Husseins, wurde bei Studentenprotesten verletzt und brach sein Geologiestudium ab. Fortan widmete er sich der Poesie und Literatur und lebt seit 20 Jahren in Deutschland. Nun erscheint im Unionsverlag sein zweiter Roman auf Deutsch: „Die Stadt der weißen Musiker“. Es ist der monumentale Roman einer Welt, in der der Tod allgegenwärtig ist und die Künste ungeahnte Rettung bringen. Das Gespräch in deutscher Sprache moderiert Martin Maria Schwarz (hr2-kultur). Die Übersetzung von Peschawa Fatah und Hans-Ulrich Müller-Schwefe liest der Schauspieler Isaak Dentler (Schauspiel Frankfurt).

Eintritt 9 / 6 Euro

 / Karten kaufen
November, Literatur, 2017
In Kalender eintragen