Literaturfestival 31. Mai - 06. Juni

WAS WIR SUCHEN, IST ALLES

Sieben Tage Romantik im Literaturhaus Frankfurt – als eine Begegnung mit der Literatur und dem Denken von heute

Dieses Festival ist ein Experiment. Es lädt Autoren, Denker, Musiker und Regisseure ein, der Romantik zu begegnen, sich von ihr aufrütteln, anstecken, inspirieren zu lassen. Auf Lesungen, Debatten, Konzerten und Spaziergängen. Im Literaturhaus, im Stadtraum und draußen auf dem Main. Was so erlebbar wird, ist die Wucht einer Bewegung, die den Mut bewies, mit sämtlichen Konventionen zu brechen, das Neue zu fordern im Dichten wie im Denken, im Handeln wie im Fühlen. Dieses Festival ist ein Herzensgruß, eine Feier des lebendigen Widerspruchs. Kommen Sie mit, seien Sie willkommen!

Mit
WIM WENDERS – URSULA KRECHEL – SASA STANISIC – ROBERT STADLOBER – WOLFGANG BÜSCHER – THOMAS OBERENDER – ALBERT OSTERMAIER – BARBARA VINKEN – HANNS ZISCHLER – KAREN DUVE – EDGAR REITZ – ULRIKE DRAESNER – GEORG KLEIN – ANNA MARIA STURM U. V. M.

Hier finden Sie einige Bilder, die während der Festivalwoche entstanden sind.

DAS PROGRAMM

Kontakt

Jan Valk, Künstlerische Leitung
jan.valk(at)adlerundsoehne.de

Benno Hennig von Lange
T. 069-756184-19
vonlange@literaturhaus-frankfurt.de


Download:
Vollständiges Programmheft WAS WIR SUCHEN, IST ALLES

Förderer

 

Partner