Zum Download Flyer anklicken
Tamara Bach
Björn Kuhligk

Schreibzimmer 2016

Die Schreibwerkstatt für Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren

Schreibst du? Dann bewirb dich jetzt kostenlos für das nächste Schreibzimmer im Herbst 2016! An drei Wochenenden und bei der großen Abschlusslesung kannst du im Literaturhaus Frankfurt dabei sein! Außerdem erscheinen deine Texte in der Schreibzimmer-Anthologie. Also: Schick uns deine Texte!
Bewerben kannst du dich ab sofort für

Das Prosa-Schreibzimmer
ICH SEHE WAS, WAS DU NICHT SIEHST
mit Tamara Bach

Wenn man anfängt zu schreiben, dann schreibt man oft über sich selbst. Aber da draußen ist eine Welt, die ist voll fremder Geschichten, Gesichter, Biographien und Abgründe. Ideen liegen auf der Straße, manchmal muss man sich danach bücken, manchmal springen sie einen an. Die kleinen Racker. Da gibt es Dialoge, die man sich nicht ausdenken kann, Ungesagtes, Leerstellen, die man schreibend füllt. Wo kommt der her, wo geht die hin? Was bisher geschah. Warum ist die Frau an der Bushaltestelle traurig? Warum kauft eine andere im Supermarkt einen Einkaufswagen voll Waschmittel?
Wenn man schreiben will, muss man alles aufmachen, Augen, Ohren, Kopf, und dann kann die Welt reinkommen. Was seht ihr da draußen? Und wie bringt ihr es aufs Papier? Was muss man machen um Menschen nicht ihrer Dreidimensionalität zu berauben, wenn man über sie schreibt, dass sie noch aus Fleisch und Blut sind, wenn man über sie liest? Wie viel muss man beschreiben um im Kopf des Lesers ein Bild entstehen  zu lassen? Wir gehen raus und schauen uns um, und gucken mal, was es da zu sehen gibt. Und zu schreiben. Dazu wie immer Chaostheorie, Spiel, Spaß und Schokolade. Und massig Texte. (Tamara Bach)

Das Lyrik-Schreibzimmer
100% PARADIES
mit Björn Kuhligk

Zählst Du Silben? Zählst Du keine? Ist Dir das egal? Schreibst Du, bevor Dir der Kragen platzt, wenn Du unglücklich bist, wenn Du glücklich bist? Gedichte sind Ventile, Rettungsboote, Regenschirme, Sonnenschutz, Nacktheit, ein Versteck und vieles mehr oder was ganz anderes. Was meinst Du? Brauchst Du lange für ein Gedicht, mit dem Du zufrieden bist? Oder etwa nur eine Minute? Schreibst Du im Sitzen, im Liegen, in der U-Bahn? Formulierst Du schon im Kopf, hast Du schon Ideen? Und warum ist es manchmal so schwierig, genau das zu schreiben, was Du auch sagen möchtest, was Du fühlst, was Du denkst? Ist es einfacher ein Liebesgedicht zu schreiben als ein Gedicht über eine Untertasse? Kannst Du überhaupt ein Gedicht über eine Untertasse schreiben? Warum solltest Du so einen Quatsch machen? Kannst Du über eine Landschaft mit gleicher Leidenschaft schreiben wie über die Liebe? Und wie groß ist die Versuchung, wenn es nicht gleich klappt, die einfachste Lösung zu nehmen? Fragen über Fragen. Macht nichts, wir finden zusammen Antworten. (Björn Kuhligk)    

Wann findet was statt?

Ab sofort und noch bis zum 18.09.16 kannst du dich für das Schreibzimmer bewerben. An folgenden Wochenenden finden die beiden Werkstätten statt:
12./ 13.11. und 26./ 27.11. und 10./ 11.12.2016

Die Abschlusslesung mit allen Teilnehmern findet am Donnerstag, 23.02. 2017 um 19.30 Uhr im Literaturhaus statt.

Und wo?

Im Literaturhaus Frankfurt, Schöne Aussicht 2, 60311 Frankfurt am Main

Was kostet der Spaß?

Nichts! Die Teilnahme ist – dank unserer Förderer – kostenlos. Anreise und gegebenenfalls notwendige Unterkunft werden von Dir aber selbst getragen.

Wer ist Tamara Bach?

Tamara Bach, geboren 1976, aufgewachsen in Hessen und Rheinland-Pfalz, lebt in Berlin, und schreibt schon immer. Deutsch- und Englischstudium auf Lehramt (abgeschlossen), ist dann aber doch nicht Lehrerin geworden. Schreibt stattdessen (bisher vorwiegend Jugendbücher). Hat Preise bekommen (u.a. Deutsche Jugendliteraturpreis, Oldenburger Kinderbuchpreis, Luchs des Jahres), macht Lesereisen und gibt Workshops. Ende September erscheint ihr neues Buch „Vierzehn“ im Carlsen Verlag. Das Prosa-Schreibzimmer leitet sie in diesem Jahr zum zweiten Mal.

Wer ist Björn Kuhligk?

Björn Kuhligk, geboren 1975 in Berlin. Zuletzt erhielt er 2013 den Kunstpreis Literatur der Lottostiftung Brandenburg, 2014 das Arbeitsstipendium der Stiftung Preußische Seehandlung, 2015 das Arbeitsstipendium des Berliner Senats. Zusammen mit Jan Wagner publizierte er die Anthologien „Lyrik von Jetzt“ (2003) und „Lyrik von Jetzt zwei“ (2008). Ende Juli erscheint sein neuer Gedichtband „Die Sprache von Gibraltar“ bei Hanser Berlin. Das Lyrik-Schreibzimmer hat er bereits in 2015 geleitet.

Wann und wie bewerbe ich mich?

Bitte sende uns deine anonymisierte Textprobe (3–5 Gedichte/Lyrics oder 1–3 Seiten Prosa) bis zum 18.9.2016 per E-Mail. Folgende Infos brauchen wir: Geburtsdatum, Post- und E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Name deiner Schule. Bitte gib an, ob du am Lyrik- oder Prosa-Schreibzimmer teilnehmen möchtest. Das Schreibzimmer ist für dich kostenfrei.
Ob du dabei bist, erfährst du Mitte Oktober.

Wohin schicke ich meine Bewerbung?

Am besten per Email an Benno Hennig von Lange, Junges Literaturhaus Frankfurt unter vonlangeliteraturhaus-frankfurtde. Wenn Du Fragen hast, kannst Du auch gerne vorher anrufen: 069 – 75 61 84 19.

Wer fördert das Schreibzimmer?

Das Schreibzimmer 2016 wird von der Ernst Max von Grunelius-Stiftung, Cronstett- und Hynspergische evangelische Stiftung, ROTARY Club Frankfurt am Main – Städel und ROTARY Club Frankfurt am Main – Alte Oper gefördert.

Verpasst, was tun?

Weiter schreiben und sich auf das nächste Jahr freuen! Außerdem: den Newsletter Jungautoren abonnieren. Da gibt es nicht nur Hinweise zu anderen Schreibwerkstätten und Ausschreibungen, sondern auch erlesene Veranstaltungstipps. Und ansonsten? Öfter mal im Literaturhaus vorbeischauen!

Schreibzimmer adé! Und nun?

Weiter machen: Schreiben, lesen und z.B. dem Jungautorenkollektiv sexyunderground beitreten. Wie das geht? Einfach eine E-Mail an Benno Hennig von Lange schreiben: vonlange@literaturhaus-frankfurt.de. Wichtig auch: Hören und schauen, was andere Nachwuchsautoren zu sagen haben. Zum Beispiel im Literaturhaus: Kalender

 

Überblick

Schreibwerkstätten im Literaturhaus

Seit 2005 gibt es Schreibwerkstätten für Jugendliche im Literaturhaus Frankfurt. Seit 2007 gibt es das Schreibzimmer mit wechselnden Werkstattleitern.

Schreibzimmer 2015 für Jugendliche zwischen 14 und 18  Jahren - mit Björn Kuhligk und Tamara Bach

31.10./1.11. und 14.11./15.11. und 28.11./29.11.15 Werkstatt
23.02.2016 Abschlusslesung

Lyrik-Schreibzimmer mit Björn Kuhligk
"Das Bild im Gedicht"
Franz Geilich, Friederike Harting, Luisa Heinzmann, Felicitas Hubert, Leonie Klendauer, Pia Kostinek, Anna Martens, Louisa Reschenberg, Rico Schmitt, Leon Steurer 

Prosa-Schreibzimmer mit Tamara Bach
"Text als Spielplatz"

Arian Abdollahie, Medea Brand, Sarah Fengler, Lisa Harres, Gwendolin Koch, Julia Platonow, Antonia Ruhl, Paula-Marie Schillo, Leonie Schwenda, Lino Szekely, Annika Vesper, Nele Wiedmann

Unsere Förderer 2015

Cronstett- und Hynspergische evangelische Stiftung, die Ernst Max von Grunelius-Stiftung sowie die ROTARY Clubs Frankfurt am Main – Städel und Alte Oper.

Schreibzimmer 2014 für Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren - mit Arne Rautenberg und Antje Wagner

1./2.11. und 15./16.11. und 29./30.11.14 Werkstatt
24.02.2015 Abschlusslesung

Lyrik-Schreibzimmer mit Arne Rautenberg
"Dichter dran"
Amrei BrameyerRania DaoudiEmily Dentler, Lisa HarresCarmen HerlethAntonie PartheilJona RebmannKim SalmonMarc Uecker, Nele Sunshine WiedemannAlanis Zehlius

Prosa-Schreibzimmer mit Antje Wagner
"Wildes Schreiben"
Mirandolina BabunashviliHelen GrübelKristin HilzLeonie KlendauerPia KostinekHannah KrausBernadette LumbelaViviana MacalusoMonika Jorge MateoLorena SchererDarya SotoodehErik Wöller

Unsere Förderer 2014
Ernst Max von Grunelius-Stiftung, Cronstett- und Hynspergische evangelische Stiftung, ROTARY Club Frankfurt am Main - Städel und ROTARY Club Frankfurt am Main - Alte Oper

Schreibzimmer 2013 für Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren - mit Arne Rautenberg und Antje Wagner

02./03.11., 16./17.11. und 30.11./01.12.2013 Werkstatt
19.02.14 Abschlusslesung

Lyrik-Schreibzimmer mit Arne Rautenberg
„Irgendwo hier auf diesem Papier"
Jette Albrecht, Katharina Joy Book, Rebecca Heims, Laura Henkel, Esther Krämer, Frances Selina Liebau, Bernadette Lumbela, Sophie Pump, Mia Puth, Natalie Celesta Radulescu, Leila Rathfelder, Jana Woydt

Prosa-Schreibzimmer mit Antje Wagner
„Die Geheimschrift eines Texts"
Kerstin Czerner, Victoria Klett, Valeria Mazzaferro, Antonie Partheil, Elisa Ravaro, Kora Riecken, Beke Rienitz, Leoni Rotter, Kim Katharina Salmon, Clara-Elena Schmid, Mirjam Wittig

Unsere Förderer 2013
Ernst Max von Grunelius-Stiftung, Cronstett- und Hynspergische evangelische Stiftung, ROTARY Club Frankfurt am Main – Städel und ROTARY Club Frankfurt am Main – Alte Oper

Schreibzimmer 2012 für Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren - mit Arne Rautenberg und Antje Wagner

03./04.11.12, 17./18.11.12 und 01./02.12.12 Werkstatt
19.02.13 Abschlusslesung

Lyrik-Schreibzimmer mit Arne Rautenberg
„Wenn die Wörter fliegen lernen“
Silva Bieler, Gülsüm Zeynep Erbey, Ann-Kathrin Fiedler, Julia Gann, Büsra Karasungur, Caroline Pfeffer, Beke Rienitz, Hannah Schwärzel, Leonard Ufer, Sabrina Wiegand

Prosa-Schreibzimmer mit Antje Wagner
„Atmende Texte, lebende Geschichten“
Julia Alkanaan, Eva Bindewald, Laura Henkel, Carmen Alina Herleth, Lisa Kaldowski, Katharina Korbach, Svenja Litzinger, Mina Hanim Pavicevic, Marita Peter, Mara Pitiriciu, Franziska Pölt, Janina Waßmund

Unsere Förderer 2012
Ernst Max von Grunelius-Stiftung, Cronstett- und Hynspergische evangelische Stiftung, ROTARY Club Frankfurt am Main – Städel und ROTARY Club Frankfurt am Main – Alte Oper

Schreibzimmer 2011 für Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren - mit Marcus Roloff und Jamal Tuschick

29./30.10.11, 12./13.11.11 und 03./04.12.11 Werkstatt
09.02.12 Abschlusslesung

Lyrik-Schreibzimmer mit Marcus Roloff
„Zeile für Zeile oder Wann ist ein Gedicht fertig?“
Johanna Bergner, Benedikt Fritz, Sandra Klose, Katharina Korbach, Gianina Lotto, Susanna Paulina Franziska Schmitt, Marit Zickermann

Prosa-Schreibzimmer mit Jamal 
Tuschick
„Permanent Performance“
Katharina Brock, Yasmin Essaoudi, Yasmina Gad, Felicia Hernanz, Klara Höff, Christin Meusel, Jasmin Oberle, Tobias Richter, Lea Rösner, Theresa Alicia Seel, Lea Weber

Unsere Förderer 2011
Ernst Max von Grunelius-Stiftung, Cronstett- und Hynspergische evangelische Stiftung und ROTARY Club Frankfurt am Main – Städel

Schreibzimmer 2010 für Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren – mit Matthias Göritz und Harriet Köhler

30./31.10.10, 20./21.11.10 und 04./05.12.10 Werkstatt
11.02.11 Abschlusslesung

Lyrik-Schreibzimmer mit Matthias Göritz
„Das Gewicht der Wörter“
Sarah Brunclik, Nora-Franziska Foerst, Ksenia Gorbunova, Ella Katharina Grein, Paul Gröbel, Kimberly Hartl, Felix Lokwenz, Vera Hannah Schmidtke, Selim Zillich-Ünal

Prosa-Schreibzimmer mit Harriet Köhler
„Worte, sonst nichts“
Lydia Herrmann, Theresa Möke, Anna Popova, Maxie Römhild, Friedrich Sebastian Schmitt, Dorothea Wenz, Britta Wiesner

Unsere Förderer 2010
Dr. Marschner Stiftung, ROTARY Club Frankfurt am Main – Städel und Cronstett- und Hynspergische evangelische Stiftung

Schreibzimmer 2009 für Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren – mit Matthias Göritz und Harriet Köhler

31.10./01.11.09, 14./15.11.09. und 05./06.12.09 Werkstatt
29.01.10 Abschlusslesung

Lyrik-Schreibzimmer mit Matthias Göritz
„Der poetische Sinn“
Amina Annouri, Yevgeniy Breyger, Rebecca Brunclik, Giulia Daley, Leonie Drechsel, Alex Gremm, Juan Guse, Louisa Hansske-Braun, Suneet Singh Jhutty, Alessa Kreikle, Ivo Krug, Wladislav Miretski, Lara Strathus, Andreas Thamm, Frederik Cassian Winter

Prosa-Schreibzimmer mit Harriet Köhler
Bianca Bellchambers, Nils Fabian Brunschede, Alice Bucher, Charlotte Busch, Christian Engel, Felix Kracke, Sebastian Meineck, Tina Mortuza, Karolin Obst, Jule Weber

Unsere Förderer 2009
Dr. Marschner Stiftung, ROTARY Club Frankfurt am Main – Städel und Cronstett- und Hynspergische evangelische Stiftung

Schreibzimmer 2008 für Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren - mit Ricarda Junge und Norbert Hummelt

15./16.11.08 und 22./23.11.08 Werkstatt
30.01.09 Abschlusslesung
Mai 2009 Exkursion nach Berlin zum Literaturfestival LAN

Lyrik-Schreibzimmer mit Norbert Hummel
„Der poetische Augenblick“
Nils Fabian Brunschede, Charlotte Busch, Katharina Groß, Serhat Kizilboga, Eva Kissel, Jonas Kögler, Natalie Novakova, Lisa Schetter, Janina Schreckenberger, Sven Wimmer, Altun-Dilan Yasar, Simonida Zehr

Prosa-Schreibzimmer mit Ricarda Junge
„Wie schreibe ich eine verdammt gute Geschichte?“
Amine Zaitouni, Lisa Bönsel, Yevgenjy Breyger, Madalina Draghici, Olga Galicka, Juan Guse, Alexander Gremm, Moana Kneiper, Erika Kojima, André König, Nils Mario Müller, Lusalla Merveil Nzana, Nastasja Penzar, Claudia Wiggenbröker

Unsere Förderer 2008
Die Aventis Foundation unterstützt das Schreibzimmer für die Jahre 2007 und 2008 im Rahmen ihrer Kultur-Initiative „eXperimente“, die anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Stiftung in Leben gerufen wurde. Die sechs Frankfurter Rotary Clubs setzen ihr Engagement fort und ermöglichen den Abschlussabend im Januar 2009.

Schreibzimmer 2007 für Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren – mit Matthias Göritz und Peter Kurzeck

17./18.11.07 und 24./25.11.07 Werkstatt
25.01.08 Abschlusslesung
Mai 2008 Exkursion nach Hildesheim zu Prosanova

Lyrik-Schreibzimmer mit Matthias Göritz
„Der Klang der Worte“
Swana Alberti, Mona Magdalene Bittner, Lisa Bönsel, Daniel Derwand, Christian Engel, Tobias Jennewein, Ronja Neumeyer, Karolin Obst, Aylin Özülker, Michael Rahlwes, Natasja Penzar, Martin Piekar, Rafael Schmauch-Winter, Maximilian Wick

Prosa-Schreibzimmer mit Peter Kurzeck
„Das merk ich mir!“
Concetta Altmaier, Rebecca Brunclik, Jessica Gottfried, Kyra Groh, Annika Gutsche, Teresa Krieger, Rebecca Nordin Mencke, Leonie Meneghello, Katharina Müller, Sarah-Luise Preiß, Victoria Rühland, Nicole Bianca Schmid, Janina Schreckenberger, Johannes Walden

Unsere Förderer 2007
Die Aventis Foundation unterstützt das Schreibzimmer für die Jahre 2007 und 2008 im Rahmen ihrer Kultur-Initiative „eXperimente“, die anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Stiftung in Leben gerufen wurde. Die sechs Frankfurter Rotary Clubs setzen ihr Engagement fort und ermöglichen den Abschlussabend im Januar 2008.

Schreibwerkstatt für Jugendliche 2005 – mit Eva Demski, Thomas Hettche, Peter Kurzeck und Martin Mosebach

03./04.06 und 10./11.12.05 Schreibwerkstatt
12.01.06 Abschlusslesung

Schreibwerkstatt mit Eva Demski
„Das Gespenst von ...“
Birthe März, Carolin Mauritz, Mariel Reiss, Simone Schröder, Carl-Justin Schröfel, Alexander Tschernow, Mira J. Wenzel

Schreibwerkstatt mit Thomas Hettche
„Ich & Du“
Cora Döhn, Senta Gerstenberger, Heike Haertling, Florian Krockert, Janek Rauhe, Hannah Schwind, Felicitas Wahl, Ricarda Wawra

Schreibwerkstatt mit Peter Kurzeck
„Eine Geschichte erzählen, damit ich weiß, wer ich bin!“
Vincent Dreher, Tarik Güngör, Laura Kröner, Schabnam Massoud, Katharina Müller, Miriam Schifferdecker, Markus Sehl, Theresa Sparwasser, Ann Kathrin Weber


Schreibwerkstatt mit Martin Mosebach
„Vermischte Nachrichten“
Ivan Cacija, Ann-Christin Dold, Christine Koch, Marlene Krauch, Dejan Latinovic, Rebecca Nordin Mencke, Stephanie Nebenführ

Unsere Förderer 2005
Anlässlich ihres 100. Jubiläums haben die sechs Frankfurter Rotary-Clubs das Jugendprogramm des Literaturhauses Frankfurt mit rund 25.000 Euro unterstützt: Sie ermöglichten ein Schreibwerkstätten-Projekt für SchülerInnen der gymnasialen Oberstufe aus dem Raum Frankfurt.