Marlene Streeruwitz

25.03.21 Donnerstag, 19.30 h

LIVESTREAM // Preis der Literaturhäuser 2020 für Marlene Streeruwitz

Moderation: Andrea Kuhn

Der Roman „Flammenwand.“ und Menschenrechte in der Literatur

Trägerin des Preises der Literaturhäuser 2020 ist die Autorin Marlene Streeruwitz. Umständehalber reist sie nun erst jetzt, im Frühjahr 2021, in die Städte der Literaturhäuser in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In jede Stadt mit einem anderen Programm. In Frankfurt spricht die Autorin über den Roman „Flammenwand.“ (S. Fischer), der auf der Longlist zum Deutschen Buchpreis 2019 stand, und über Menschenrechte in der Literatur. Kann es eine rechte Literatur geben? Ist „kulturelle Aneignung“ Diebstahl? Was kann man von der Debatte um „American Dirt“ lernen? Wer darf was erzählen und was denkt die Literaturkritik? – Es moderiert Andrea Kuhn, Leiterin des Internationalen Filmfestivals der Menschenrechte Nürnberg.

Kulturpartner des Netzwerks der Literaturhäuser ist ARTE.

Nachholtermin vom 08.06.20. Karten behalten ihre Gültigkeit. Karteninhaber können sich bei Stornierungswünschen an den Ticket-Anbieter wenden.       

Streamingticket 5 Euro
Tickets kaufen

Hier Code eingeben und Livestream beginnen

Saaltickets sind aufgrund der aktuellen Lage vorerst nicht erhältlich. Ggf. werden diese zu einem späteren Zeitpunkt noch in den Verkauf gegeben.

Info für Saalticket-Inhaber:
Aufgrund der aktuellen Lage kann die Veranstaltung vermutlich nicht wie geplant vor Saalpublikum stattfinden. Die Saaltickets, die Sie für diese Veranstaltung bereits erworben hatten, werden ggf. gegen Streaming-Tickets eingetauscht. Sie erhalten in diesem Fall rechtzeitig vor der Veranstaltung Nachricht vom Literaturhaus Frankfurt.

2021, März, Literatur