Alice Schwarzer

Theo Sommer

Marion Gräfin Dönhoff

11.07.22 Montag, 19.30 h

Gelebtes Leben. Denker der Freiheit im Porträt: Marion Gräfin Dönhoff

Hybridveranstaltung
Mit Alice Schwarzer und Theo Sommer
Moderation: Rainer Hank (F.A.Z.)

Eine Gesprächsreihe über Freiheitsdenken:
Marion Gräfin Dönhoff

Die Veranstaltung in der Reihe „Gelebtes Leben. Denker der Freiheit im Porträt“ widmet sich Leben und Werk von Marion Gräfin Dönhoff (1909 – 2002). Die legendäre Chefredakteurin und Herausgeberin der Wochenzeitung DIE ZEIT prägte die Bundesrepublik als „moralisches Gewissen“ wie keine andere Publizistin. Sie gilt als Vertreterin eines konservativen Liberalismus, beeinflusst von der Tradition des ostpreußischen Adels und tiefgehend geprägt durch die Begegnung mit dem Widerstand des 20. Juli. Gesprächspartner sind die Journalistin und Publizistin Alice Schwarzer, die 1997 Dönhoffs „widerständiges Leben“ in einer großen Biographie nachgezeichnet hat, und der ehemalige Chefredakteur und Herausgeber der Wochenzeitung DIE ZEIT Theo Sommer. Der Frankfurter Publizist Rainer Hank (F.A.Z.) kuratiert und moderiert die Reihe.

„Gelebtes Leben“ ist eine Gastveranstaltung der Karl-Hermann-Flach-Stiftung und der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit.

Die Veranstaltung findet als Hybridveranstaltung statt.

Tickets:
Saalticket 9 / 6 Euro
Streamingticket 5 Euro
Tickets kaufen

Streaming-Abo 50 Euro (19 Veranstaltungen)

Hier Code eingeben und Livestream starten

2022, Literatur, Juli