Helmut Böttiger

29.10.13 Dienstag, 19.30 h

Kopf & Hörer – Die Frankfurter Hörbuchkritik IV

Mit Helmut Böttiger, Mechthild Großmann, Dorothee Meyer-Kahrweg und Hauke Hückstädt

Kopf & Hörer ist das erste kritische Live-Podium zu all jenen Büchern, die wir mit geschlossenen Augen lesen können. Dorothee Meyer-Kahrweg, die die Redaktion der hr2-Hörbuchbestenliste leitet, und Literaturhausleiter Hauke Hückstädt laden zwei Mal im Jahr zwei Mitstreiter ein, die nicht gerade auf ihren Ohren sitzen. Es kommen die Schauspielerin Mechthild Großmann und der Schriftsteller Helmut Böttiger. Erstere lässt sich auch mit geschlossenen Augen erkennen. Die rauchige Stimme Großmanns ist aus Hörspielen bekannt. Und ein Millionenpublikum sieht sie als Staatsanwältin im Münsteraner Tatort. Außerdem arbeitete sie mit Pina Bausch und R. W. Fassbinder. Helmut Böttiger hingegen ist ein Stilist der Literaturkritik. Seine Publizistik baut sich auf drei heilige Säulen: den Dichter Paul Celan, die Gruppe 47 und den deutschen Fußball.

Unter den Laser kommen:
Peter Handke – Siegfried Unseld: Der Briefwechsel, mit Jens Harzer und Ulrich Noethen, Speak Low
Daniel Kehlmann: F, mit Burghart Klaußner, Hörbuch Hamburg
John le Carré: Der Spion, der aus der Kälte kam, mit Matthias Brandt, Hörbuch Hamburg
Paul Plamper: Der Kauf, mit Sandra Hüller u.a., Hoerspielpark

In Kooperation mit hr2-kultur
Unterstützt von Cronstett- und Hynspergische evangelische Stiftung

Eintritt 7 / 4 Euro

Oktober, 2013, Literatur
In Kalender eintragen