Jean Mattern

27.06.16 Montag, 19.30 h

Jean Mattern: September

Moderation: Lena Bopp (F.A.Z.)

Ein Lektor aus Paris mit einem Roman über Sport, Terror und Liebe in München.

München, 1972. Das ganze Land gibt sich bei den Olympischen Spielen betont weltoffen und heiter, um die Vergangenheit vergessen zu machen. Im Trubel des olympischen Dorfes lernen sich zwei junge Reporter kennen. Sie nähern sich einander an, doch die Liebesbeziehung zwischen ihnen endet abrupt, als ein palästinensisches Terrorkommando am 5. September Sportler des israelischen Teams als Geiseln nimmt. Während elf Männer um ihr Leben fürchten, gehen die Spiele weiter. Die beiden Journalisten werden zu Augenzeugen der von Jean Mattern minutiös recherchierten Ereignisse. Der Autor wuchs in Deutschland auf und arbeitet heute als Lektor für fremdsprachige Literatur bei Éditions Gallimard in Paris. „September“ erschien im Berlin Verlag und ist Matterns vierter Roman. Lesung und Gespräch, beides in deutscher Sprache, werden geleitet von Lena Bopp, Literaturredakteurin bei der F.A.Z. 

Eintritt 7 / 4 Euro

 / Karten kaufen
Juni, Literatur, 2016
In Kalender eintragen