02.03.16 Mittwoch, 11.00 h

Hier und Jetzt: Das beschleunigte und das Gute Leben

Vortrag von Hartmut Rosa zum Thema "Zeit" für Schüler ab der 9. Klasse

Was macht unser Leben zu einem guten Leben? Folgt man den zeitgenössischen Glücksratgebern, geht es vor allem darum, unsere Ressourcen zu steigern und zu optimieren: Mehr Geld, mehr Gemeinschaft (in Form sozialer Beziehungen), bessere Gesundheit, mehr Anerkennung, Verbreiterung unserer Kenntnisse und Fähigkeiten gelten als die Wege zum Glück. Und in der Tat neigen wir dann dazu, unsere Lebenszufriedenheit just daran zu messen, wie viel wir verdienen, wie gesund wir sind, wie viele Freunde wir haben etc. Aber messen wir damit wirklich Lebensqualität?

Der Vortrag versucht den Gedanken zu entwickeln, dass es nicht die Steigerung unserer Ressourcen ist, die unser Leben besser macht, sondern die Möglichkeit zur Ausbildung von „Resonanzachsen“: Glücklich sind Menschen, wenn sie das Gefühl haben, in lebendigen „Antwortbeziehungen“ zu den Menschen, zu den Dingen, zu ihrem Körper, zur Natur etc. zu stehen.

Ausgehend von Richard McGuires Comic-Meisterwerk „Here“, das auf Deutsch im DuMont Verlag erschienen ist, widmet sich Hartmut Rosa dem Phänomen Zeit aus seiner Perspektive. In einem interaktiven Vortrag für ein junges Publikum wird er philosophische und wissenschaftliche Erkenntnisse genauso vermitteln wie Lebenspraktisches. Denn wie kommt es, dass wir fortwährend einen Mangel an Zeit empfinden? Und wie gehen wir mit der begrenzten Zeit um, die das Leben darstellt?

Hartmut Rosa ist Professor für Allgemeine und Theoretische Soziologie an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena und Direktor des Kolleg Postwachstumsgesellschaften. Im Suhrkamp Verlag sind von ihm unter anderem die Titel „Beschleunigung und Entfremdung“ und „Weltbeziehungen im Zeitalter der Beschleunigung“ erschienen.

Eine Veranstaltung des Jungen Literaturhauses Frankfurt in Kooperation mit dem Museum Angewandte Kunst im Rahmen der Ausstellung „ZeitRaum. Nach HERE von Richard McGuire“ – ermöglicht durch das Kulturamt Frankfurt am Main.

Teilnahme für Schulklassen nach Anmeldung kostenfrei.

Information und Anmeldung unter 069 212 73237 oder create.angewandte-kunststadt-frankfurtde

Eintritt 5 / 3,50 Euro
Besucher erhalten Tickets über das Museum Angewandte Kunst. Der Museumseintritt ist nicht enthalten.

Veranstaltungsort:
Museum Angewandte Kunst
Schaumainkai 17
60594 Frankfurt am Main

März, JLH, 2016, Literatur
In Kalender eintragen