Andréa del Fuego

Daniel Galera

Michel Laub

Carola Saavedra

02.10.13 Mittwoch, 19.30 h

BRAS!L – Eine Vorschau mit Andréa del Fuego, Daniel Galera, Michel Laub und Carola Saavedra

Moderation: Maria Hummitzsch (Übersetzerin / Lektorin)
Übersetzung: Michael Kegler
Lesung dt. Text: Isaak Dentler (Schauspiel Frankfurt)
 

Brasilien ist das diesjährige Gastland der weltgrößten Buchmesse. Es ist ein Land der Unruhe, des permanenten Um- und Aufbruchs sowie verschiedenster kultureller, politischer und geistiger Strömungen. Stellvertretend für die Autoren, die den Wandel Brasiliens in den letzten Jahren und Jahrzehnten begleitet, seine Geschichte verarbeitet und aufgeschrieben haben, kommt eine Woche vor dem Start der Buchmesse ein Quartett junger Schriftsteller ins Literaturhaus. Sie alle veröffentlichen in diesem Jahr ein erstes Buch in deutscher Übersetzung und lassen uns einen aktuellen Blick auf Brasiliens Vergangenheit und Zukunft sowie die Vielseitigkeit und Qualität seiner Literatur werfen. Hier spricht eine Riege ausgezeichneter Autoren, die mit vollen Händen aus dem Reichtum ihres großen, brummenden Landes schöpft.

Die Bücher des Abends:
Andréa del Fuego: „Geschwister des Wassers“, Hanser
Daniel Galera: „Flut“, Suhrkamp
Michel Laub: „Tagebuch eines Sturzes“, Klett Cotta
Carola Saavedra: „Landschaft mit Dromedar“, C.H. Beck

In Kooperation mit Brasilianische Nationalbibliothek, Kulturministerium und Ministerium für auswärtige Angelegenheiten Brasilien

Eintritt 7 / 4 Euro

Oktober, 2013, Literatur
In Kalender eintragen