06.02.14 Donnerstag, 19.30 h

Barbara Kalender und Jörg Schröder: Kriemhilds Lache

Warum heißen eigentlich Erzähltexte Erzählung, wenn sie keiner erzählt, sondern sie am Schreibtisch oder auf dem Laptop mühsam und abwägend geschrieben werden? Unter den Mühen der Textebene, unter der Qual der Wortwahl! Eine Quälerei, die man den Büchern dann ja auch zu oft anmerkt. Bei Schröder & Kalender ist es anders. Das schon legendär zu nennende Autorenpaar erzählt sich die Geschichten gegenseitig. So entstehen absurde und komische Alltagsbegebenheiten über Steuerparadiese, gescheiterte Buchprojekte mit Berufsverbrechern, über den Zufall als Pseudonym Gottes, den Winter in der Provence und eine imaginäre Lotterie. Die in „Kriemhilds Lache“ (Verbrecher Verlag) versammelten Texte, illustriert von F. W. Bernstein, sind in jedem Falle Anstoß für eine andere Erzählkultur.

7 / 4 Euro

Februar, 2014, Literatur
In Kalender eintragen