19.05.16 Donnerstag, 19.30 h

Antje Rávic Strubel: In den Wäldern des menschlichen Herzens

Moderation: Hubert Spiegel (F.A.Z.)

Ein Roman in kurzen Episoden zwischen Brandenburg, Kalifornien und Schweden.

Die deutsche Gegenwartsliteratur verdankt Antje Rávic Strubel einige der schönsten Romantitel. Die sind nicht laut oder strebsam, haben aber immer eine Unwucht, haben immer etwas terribles. So: „Kältere Schichten der Luft“, „Sturz der Tage in die Nacht“ oder „Tupolew 134“. Mit dem bei S. Fischer erschienenen Episodenroman „In den Wäldern des menschlichen Herzens“ zeichnet die Autorin Landschaften von Menschen, die in Landschaften unterwegs sind. René, Katja, Leigh, Emily, Hellen oder Faye – ihre Geschichten treffen sich gewissermaßen im Unterholz: im Gestrüpp der Herzen und der Sinnlichkeit. Faszinierend daran sind Strubels Askese, die Unaufdringlichkeit ihrer Prosa. Beides lässt eine Nähe hervortreten, der schwer zu entkommen ist. In Lesung und Gespräch wird die Autorin begleitet von Hubert Spiegel aus der Feuilletonredaktion der F.A.Z. 

Eintritt 7 / 4 Euro

 / Karten kaufen
Mai, Literatur, 2016
In Kalender eintragen